Chris Evans spielt in dem neuen Katastrophenfilm ‚Greenland‘ die Hauptrolle.
Der 36-jährige Schauspieler hat Berichten zufolge für das neue Filmprojekt des ‚District 9‘-Filmemachers Neill Blomkamp unterschrieben und soll die Hauptrolle in dem Streifen übernehmen, dessen Details noch strikt geheim sind. Produziert werden soll der Film von Basil Iwanyk von Thunder Road Pictures und ‚Deadline‘ zufolge sollen die Dreharbeiten im nächsten Jahr beginnen. Bis zum momentanen Zeitpunkt werden die Details über die Handlung und weitere Besetzungsmitglieder noch streng unter Verschluss gehalten und Regisseur Blomkamp wird das vermutlich auch so belassen wollen.

Besonders das Skript wird der Filmemacher hüten wie seine Westentasche, da Chris Evans erst kürzlich verraten hat, ein ‚Avengers: Infinity War‘-Skript trotz strenger Sicherheitsauflagen mit nach Hause genommen zu haben. Der Frauenschwarm, der in den Marvel-Filmen die Rolle des Captain America spielt, erklärte in der amerikanischen Frühstückssendung ‚Good Morning America‘: "Sie ließen es mich lesen, aber man muss energisch sein. Die Sicherheitsvorkehrungen sind über die Jahre immer strenger geworden, weil sie sich über Lecks Sorgen machen. Also musst du deinen Fuß auf den Boden stellen und einfordern ‚Gebt mir das Skript’… ich habe eins mit nach Hause genommen. Man soll das eigentlich nicht, aber ich habe eins mit nach Hause genommen. Dafür bekomme ich jetzt eigentlich Ärger." Die Regisseure des Streifens, Anthony und Joe Russo, hatten daraufhin große Anstrengungen unternommen, um Details über ihre neueste Arbeit unter Verschluss zu halten. Tom Holland, der Darsteller des Spider-Man, bekam sogar ein falsches Skript untergejubelt.