Chris Hemsworth: Beliebte Kollegin

Wusstest Du schon...

Oprah Winfrey: Stylisch auf der ‘Vogue’

Chris Hemsworth konnte es kaum erwarten, wieder mit Tessa Thompson zusammenzuarbeiten.
Der 35-Jährige war hoch erfreut, als er erfuhr, dass er für ‘Men In Black: International’ wieder mit der Schauspielerin zusammenarbeiten würde, mit der er zuvor gemeinsam an ‘Thor: Tag der Entscheidung’ gearbeitet hatte.

Auf die Frage, ob es einfach gewesen sei, sich wieder auf die Arbeit mit seiner Kollegin einzulassen, bekräftigte der Schauspieler: "Absolut, ja. Es waren frühe Gespräche über ‘Wer soll das Mädchen spielen? Was tun wir?’. Sie war ganz oben auf der Liste und ich sagte: ‘Fantastisch, wir werden weitermachen, wo wir aufgehört haben, und beide etwas anderes machen als die Dynamik in diesem Film, den Unterschied in der Chemie. Ich denke, das Drehbuch hat das diktiert, aber wir haben das auch erreicht. Es hat also viel Spaß gemacht. Wenn man normalerweise mit einem Co-Star arbeitet, verbringt man manchmal die erste Hälfte des Drehs damit, sich kennenzulernen und wenn man das so nicht machen muss, ist das immer eine große Erleichterung."

Auch über die Dynamik ihres Film-Paares sprach der Star im Interview mit ‘collider.com’: "Wir wollen auf jeden Fall, dass die Charaktere ziemlich weit voneinander entfernt sind und Gegensätze darstellen, damit es mehr Spaß macht, den Konflikt herauszufinden und wie man diese Beziehung durchlaufen und auf einen Nenner kommen kann."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gary Barlow bezeichnet sich selbst als ‘Nervensäge’

Evan Rachel Wood: Die Schauspielerei hat positive Auswirkungen auf ihr Leben

Leonardo DiCaprio über das Wahlrecht und Gleichberechtigung