Chris Hemsworth schützt seine Kinder vor Ausbeutung

Wusstest Du schon...

Pete Davidson will seine Ariana-Grande-Tattoos loswerden

Chris Hemsworth ist vorsichtig und möchte seine Kinder nicht für die sozialen Netzwerke "ausbeuten".
Der 35 Jahre alte Schauspieler hat mit seiner Frau Elsa Pataky die sechsjährige India und die vierjährigen Zwillinge Sasha und Tristan. Nun hat er erklärt, dass er zwar ab und zu Fotos von seinem Nachwuchs auf Instagram postet, aber nie ihre Gesichter zeigt, da er sie davor schützen will, dass jemand sie sich zu Nutzen macht. Hemsworth erklärte: "Die Sache bei den sozialen Netzwerken ist die, dass man herausfinden muss, wie man mit den Zeiten mithält. Man sieht, dass Sylvester Stallone einen Instagram-Account hat und denkt sich ‚Das ist die Welt, in der wir leben.‘ Das Ausnutzen ist etwas, worüber ich mir sehr im Klaren bin. Uns wurden schon Dinge angeboten wie ‚Bewerbe dies und das und genieße das Abendessen mit deiner Familie.‘ Das kommt nicht in die Tüte."

Der ‚Thor: Ragnarok‘-Star und seine Familie zogen 2014 wieder zurück in seine Heimat Australien, um den Druck durch die Paparazzi in Los Angeles hinter sich zu lassen und obwohl Pataky zu Beginn Hemmungen hatte, wurde ihr schnell klar, dass es die "beste Entscheidung" für ihre Familie gewesen war. Im Gespräch mit ‚GQ‘ erinnert sich Hemsworth: "Beide Male, als wir dort waren, regnete es ständig. Und sie sagte ‚Ich weiß nicht, wieso darum so ein Aufstand gemacht wird.‘ Dann sagte ich ‚Lass uns hoch nach Byron Bay fahren‘ und wir steigen aus dem Flugzeug und es regnet in Strömen. Ich denke mir ‚Oh mein Gott, das kann ich ihr nicht verkaufen.‘ Und sie sagte direkt ‚Nein, da ist etwas anders an diesem Ort. Es ist ein sehr besonderer Ort.‘ Sie sagte ‚Das könnte es sein. Es könnte die beste Entscheidung sein, die wir je getroffen haben.’"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Katie Holmes besucht Flüchtlingslager

Diana Ross: Sie verteidigt Michael Jackson

Sophie Turner: ‚Ich habe es nur zwei Leuten gesagt‘