Chris Pratts Sohn hat einen "echten" Dinosaurier-Trainer getroffen.
Der Schauspieler spielte 2015 in ‚Jurassic World‘ den Dinosaurierreiter und-experten Owen Grady. Auch in der kommenden Fortsetzung wird es wieder in diese Rolle schlüpfen. Sein fünfjähriger Sohn Jack ist davon aber wenig beeindruckt, denn bei einem Besuch in den Universal Studios traf er bereits einen "echten" Dinosaurier-Trainer. Papa ist ja "nur" ein Schauspieler.

Auf seinem Instagram-Account postete der stolze Papa ein Bild seines Sohnes und dessen Freund beim Besuch des Dinosaurier-Geheges. Dazu schrieb er: "Das werdet ihr lieben. Jack war letztens in den Universal Studios mit seinem Kumpel. Er kam nach Hause und erzählte mir, er habe jetzt "echte" Dinosaurier-Trainer getroffen. Ein großes Lob an all die Akteure, die das jeden Tag für die Kinder so echt darstellen. Das Lächeln unserer Kinder sagt alles. Macht so weiter."

Normalerweise ist es dem Kleinen ziemlich egal, was sein Vater beruflich macht – bis der Star seinen Sohn einmal zum Set mitnahm. "Jack interessiert es nicht besonders, dass ich Schauspieler bin. Aber als ich ihn mit ans Set genommen habe und er auf einem Modell-T-Rex rumklettern durfte, sagte er doch ‚Okay Dad, das ist schon ziemlich cool‘."