Chrissy Teigen “bedauert”, Baby Jacks Gesicht nicht gesehen zu haben

Wusstest Du schon...

Stephen King: Tipps zum ‘Es’-Film

Chrissy Teigen ist “voller Bedauern”, dass sie das Gesicht ihres kleinen Sohnes nie angeschaut hat.
Chrissy erlebte im vergangenen September einen wahren Albtaum. Sie verlor ihren ungeborenen Sohn mitten in der Schwangerschaft.
Nun gibt sie zu, dass es ihr “jeden Tag weh tut”, weil sie nicht weiß, wie der Kleine aussah. Sie brachte es damals einfach nicht übers Herz, in sein Gesichtchen zu schauen.
Anlässlich der Tatsache, dass sie diese Woche entbinden sollte, teilte Chrissy einige Fotos von einem Videodreh, den sie mit Ehemann John Legend zu Beginn ihrer Schwangerschaft für seinen Song ‘Wild’ gemacht hatte.
In dem langen Post auf Instagram reflektierte sie, dass sie es bedauert, sein Gesicht nicht gesehen zu haben.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Reese Witherspoon ist ein „Macher“

Adele: Details zum neuen Album

Khloé Kardashian stört sich an Kourtneys Wunsch nach Privatsphäre

Was sagst Du dazu?