Chrissy Teigen: Sie hegt große Reue

Wusstest Du schon...

Gary Barlow: Soloalben sind Freiheit

Chrissy Teigen leidet nach den Mobbing-Vorwürfen gegen sie unter dem „erdrückenden Gewicht des Bedauerns“.
Der ‚Lip Sync Battle‘-Star wurde von Courtney Stodden beschuldigt, ihr in Social Media-Kommentaren gesagt zu haben, sie sollte sich das Leben nehmen, als sie noch ein Teenager war. Chrissy hat diese Anschuldigung als wahr bestätigt und sich dafür entschuldigt. Sie fühlt sich jedoch immer noch sehr schuldig und legte eine Social Media-Pause ein.

Nun kehrte Chrissy zurück, um am Montag (14. Juni) einen offenen Brief auf Medium zu veröffentlichen, in dem sie sagte, sie werde auch weiterhin versuchen, die Leute, die sie in der Vergangenheit beleidigt habe, zu erreichen, um sich zu entschuldigen. Sie schrieb: „Hallo alle. Es waren ein paar sehr demütigende Wochen. Ich weiß, dass ich ruhig gewesen bin, und Gott weiß, dass Ihr nichts von mir hören wollt, aber ich möchte, dass Ihr wisst, dass ich in einem Loch verdienter globaler Bestrafung gesessen habe, dem ultimativen ‚Setz dich hin und denke darüber nach, was du getan hast‘. Kein Tag, kein einziger Moment ist vergangen, in dem ich das erdrückende Gewicht des Bedauerns für die Dinge, die ich in der Vergangenheit gesagt habe, nicht gespürt habe. Ich habe mich öffentlich bei einer Person entschuldigt, aber es gibt andere – und mehr als nur einige –, denen ich sagen muss, dass es mir leidtut. Ich bin dabei, mich privat an die Menschen zu wenden, die ich beleidigt habe.“ Chrissy würde auch verstehen, wenn diese Personen nicht mit ihr sprechen wollen. „Aber wenn sie es tun, bin ich hier und werde zuhören, was sie zu sagen haben, während ich mich schluchzend entschuldige.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Shanna Moakler möchte ihre Ehe- und Verlobungsringe versteigern

Herzogin Meghans Vater Thomas Markle droht mit Gerichtsprozess

Ariel Winter: Therapie ist “der beste Teil meiner Woche”

Was sagst Du dazu?