Christoph Waltz: Zurück zu James Bond

Wusstest Du schon...

Mark Hamill: So war es als Prinzessin Leias Bruder

Christoph Waltz übernimmt möglicherweise eine Rolle im neuen James Bond-Film.
Der 62-jährige Schauspieler verkörperte 2015 in ‚Spectre‘ den Bösewicht Blofeld. Nun wurde Waltz in den ‚Pinewood Studios‘ gesichtet, in denen derzeit der 25. Teil des Agenten-Franchise gedreht wird. Einem Besucher des Sets soll der Hollywoodstar zugeflüstert haben: "Du hast mich nicht gesehen. Ich bin nicht hier."

In ‚Spectre‘ plante Blofeld, ein globales Überwachungssystem zu installieren, das seiner Clique von Bösewichten erlaubt hätte, dem Gesetz zu entfliehen. Blofeld, der sich als James Bonds Ziehbruder entpuppte, wurde durch eine Explosion entstellt und verunglückte später mit einem Helikopter. Den Unfall soll das durchtriebene Genie jedoch knapp überlebt haben, was ein zweites Engagement von Waltz erklären könnte.

Ein ausführender Produzent des Filmprojekts deutete die Rückkehr des Bösewichtes bereits in einem Interview mit der ‚Daily Mail‘ an. Er sagte: "Es gibt unerledigte Geschäfte zwischen Bond und Blofeld. Wenn ich dir mehr erzählen würde, müsste ich dich töten." Bisher galt es als unwahrscheinlich, dass Waltz wieder an der Seite von 007-Darsteller Daniel Craig erscheinen würde, da er nach ‚Spectre‘ verriet, dass er nicht mit allen Teilen des Films zufrieden war.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sharon Stone: ‚Ich habe alles verloren‘

Ed Sheeran bricht Spotify-Rekord

Arnold Schwarzenegger: „Ich bin süchtig nach Terminator“

Was sagst Du dazu?