Christopher Landon - Happy Death Day 2 U - Getty Images - July 19

Christopher Landon – Happy Death Day 2 U – Getty Images – July 19

Christopher Landon: Chancen auf ‚Happy Deathday‘-Sequel „schwinden“

Regisseur Christopher Landon glaubt, dass die Chancen auf einen dritten Film der Horrorkomödie ‚Happy Deathday‘ „schwinden“ würden.
Der 47-jährige Filmemacher dachte über einen weiteren Teil der Filmreihe nach, nachdem er den ersten der Streifen 2017 mit großem Erfolg veröffentlichte, bevor die Fortsetzung ‚Happy Death Day 2 U‘ im Jahr 2019 an den Kinokassen jedoch floppte.

In einem Gespräch mit ‚SlashFilm‘ über die Möglichkeit von ‚Happy Deathday 3‘ erzählte Landon: „Ich weiß nicht, was dazu nötig wäre. Das Schöne daran ist, dass meine Idee, die ganze Idee für einen dritten Film, nicht von einem bestimmten Fenster oder Zeitrahmen abhängen würde. Also könnte ich das jederzeit schaffen, aber ich meine, im Laufe der Jahre habe ich das Gefühl, dass unsere Chancen immer weiter schwinden.“ Landon enthüllte, dass er Mühe hatte, das Filmstudio für sein Projekt zu „motivieren“ und aus seinem Projekt eine Trilogie zu machen. „Es gab einen winzigen Moment, in dem ich wirklich das Gefühl hatte, Universals Aufmerksamkeit erreicht zu haben, aber sie haben mich vergessen. Ich denke, das ist eine wirklich schwierige Frage für sie, und ich bin wirklich unverblümt und ehrlich, dass der erste Film sehr erfolgreich gewesen ist. Er hat sehr viel Geld eingebracht. Er wurde gut aufgenommen. Und die Fortsetzung war das nicht. Die Fortsetzung wird von den Leuten geliebt, die sie gesehen haben, aber sie hat nicht viel Geld eingebracht und war kein Erfolg“, verriet der Regisseur.

©Bilder:Bang Media International