Christopher Walken: Ein echter Technik-Gegner

Wusstest Du schon...

Olly Murs: Das ist seine schlimmste Angst

Christopher Walken hat noch nie ein Mobiltelefon oder einen Computer besessen.
Der 77-Jährige trat am Dienstag (15. Dezember) virtuell in der ‚The Late Show with Stephen Colbert‘ auf und war dabei auf einem Bildschirm zu sehen. Den Zoom-Anruf startete er allerdings nicht selbst, sondern ließ diesen von einem Assistenten einrichten, denn tatsächlich hat der Schauspieler mit moderner Technik so gar nichts am Hut. Er gibt sogar zu, in seinem Leben noch nie ein mobiles Endgerät besessen zu haben.

Er sagte zu Show-Moderator Stephen Colbert: „Jemand musste kommen und das einrichten, weil ich kein Handy und keinen Computer habe. Ich bin einfach zu spät drangekommen. Ich bin genau in einem bestimmten Alter, in dem es an mir vorbeigegangen ist. Ich habe mich nie zu sehr darauf eingelassen, weil es für jeden 10-Jährigen seltsam wäre, viel besser zu sein als ich.“ Stören tut ihn die Abwesenheit von Technik in seinem Leben aber gar nicht. Außerdem findet er sie auch nicht wirklich nötig, weil immer jemand anderes parat sei, wenn er einmal Bedarf habe. „Es ist wie mit einer Uhr. Wenn du sie brauchst, hat sie jemand anderes. Manchmal bei einem Film geben sie mir ein Handy, aber es ist eher dazu da, dass sie mich finden können … Wenn ich es benutzen will, muss es jemand für mich bedienen.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?