Claire Denis hatte Angst vor Robert Pattinson

Wusstest Du schon...

Heiratet Gwyneth Paltrow bald ihren Freund?

Claire Denis hatte "ein wenig Angst", Robert Pattinson in ‚High Life‘ zu besetzen.
Die französische Filmemacherin gibt mit dem Science Fiction-Drama ihr Debüt in der englischen Sprache und gab zu, Zweifel gehabt zu haben, solch einen bekannten Schauspieler als Hauptdarsteller für die Figur des Monte zu besetzen. Dem ‚A.V. Club‘ sagte sie: "Oh, nein. Mit Robert, da hatte ich ein wenig Angst. Ich dachte, dass er vielleicht zu jung sei, vielleicht zu legendär. Aber wir verstanden uns so gut und er verstand alles so gut. Ich vergaß, wer er war. Bei Robert ist es einfach, zu vergessen. Er ist sehr anmutig und einfach bezüglich der Zusammenarbeit. Er ist sehr intelligent. Du verbringst nicht jede Woche damit, zu denken: ‚Oh, mein Gott, ich arbeite mit einem Filmstar.’"

Der Film erzählt die Geschichte einer Gruppe von Kriminellen, die in einem Raumschiff auf eine Mission in Richtung eines Schwarzen Loches gelockt werden, um eine alternative Energiequelle zu finden. Während die Ex-Häftlinge den Eindruck haben, freigelassen zu werden, sobald sie auf die Reise gehen, werden sie stattdessen von den Wissenschaftlern sexuellen Experimenten an Bord unterzogen.

Die 72-jährige Regisseurin erklärte, dass der Hollywood-Star keinerlei Eitelkeiten pflegt und fügte hinzu, dass Pattinsons Interesse rein dem Filmemachen gilt und nicht dem Ruhm. "Er ist interessiert am Filmemachen. Er schaut immer zu. Er mag die Arbeit", so die Französin.

Der 32-jährige britische Filmstar verriet kürzlich erst, er könne nun erst die ‚Twilight‘-Ära in seinem Leben richtig genießen, da die "intensive Manie", die die Filmreihe umgab, abgekühlt ist. ‚USA Today‘ sagte der ‚Wasser für die Elefanten‘-Darsteller: "Es ist jetzt schön, da die Manie nicht mehr so intensiv ist. Die Menschen kommen [zu mir] und haben einfach sehr schöne Erinnerungen daran. […] Ich denke, der einzig beängstigende Teil war am Höhepunkt des Ganzen, als es […] sehr intensiv war."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„The Walking Dead“: Bekommt Bösewicht Negan seine eigene Geschichte?

ASAP Rocky: Jetzt schaltet sich Donald Trump ein

Katy Perry vor Gericht: Ist ihr Song „Dark Horse“ etwa geklaut?