Claire Foy: Gagenunterschied bei ‚The Crown‘ war ‚Augenöffner‘

Wusstest Du schon...

Umut Kekilli: Von Natascha enttäuscht

Claire Foy erklärt, dass sie aufgrund der Gehaltsunterschiede bei ‚The Crown‘ so einige Lektionen gelernt hat.
Die Schauspielerin ist in der Netflix-Serie als Queen Elizabeth zu sehen, jedoch wurde kürzlich enthüllt, dass ihre Gage niedriger war als die ihres Co-Stars Matt Smith, obwohl dieser deutlich weniger Szenen hatte. Wie die 34-Jährige nun verrät, wurde sie durch die öffentliche Diskussion dazu angeregt, sich auch persönlich auf intensive Weise mit dem Thema auseinanderzusetzen. "Es hat mir definitiv die Augen für viele Sachen geöffnet. Und ich werde bestimmt nicht naiv bei diesen Dingen sein", erklärt sie laut dem ‚Daily Telegraph‘. "Es hat mir die Augen geöffnet darüber, über welche Sachen ich eine Meinung haben darf und wofür ich mich für mich selbst einsetzen darf."

Die Britin fügt hinzu: "Ich glaube, dass es meine Einstellung mir selbst und anderen Frauen in der Industrie gegenüber sehr verändert hat." Alles in allem sei die Debatte "durchwegs positiv" gewesen – "obwohl es auch unangenehm war", so Foy. Die Darstellerin soll Berichten zufolge umgerechnet circa 340.000 Euro erhalten haben, während das Gehalt ihres Schauspielkollegen bisher nicht öffentlich bekannt geworden ist.

Kurz nach Bekanntwerden der Gehaltsunterschiede entschuldigten sich die Produzenten von ‚The Crown‘ bei ihren Stars. "Wir möchten uns bei Claire Foy und Matt Smith entschuldigen, die beide großartige Schauspieler und Freunde sind und sich unverschuldet im Mittelpunkt dieses Shitstorms befunden haben. Wir verstehen und schätzen die Diskussion, die zu Recht in unserer Gesellschaft geführt wird, und setzen uns geschlossen für eine faire Bezahlung ungeachtet des Geschlechts ein und dafür, dass Frauen vor und hinter der Kamera gut behandelt werden", hieß es in einem Statement des Produktionsunternehmens Left Bank Pictures.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Steffi Graf: Das sagt sie zur zweiten Hochzeit

Herzlos? Dr. Dre erhielt Scheidungspapiere bei der Beerdigung seiner Oma

Unvergessen: Grab von Jan Fedder wieder liebevoll geschmückt