Cole Sprouse fand Social Media inmitten des Lockdowns anstrengend

Wusstest Du schon...

Mike Flanagan: ‘Revival’ wird düster

Cole Sprouse fand die Social Media-Kanäle in der Zeit der Ausgangsbeschränkungen "anstrengend".
Der ‘Riverdale’-Darsteller machte während der Corona-Pandemie eine Pause von Plattformen wie Instagram, weil er es schwierig fand, konstant online zu sein.

Der talentierte Schauspieler wird demnächst jedoch wieder Zeit auf den Netzwerken verbringen, weil er nun wieder eine "Routine" hat, da die Arbeit wieder anfängt. Cole enthüllte über seinen Instagram-Account: "Ich denke an Tulum zurück … Ich weiß, ich habe mich für eine Weile lang von Social Media entfernt. Entschied mich dazu, eine wirklich nötige Pause für meine geistige Gesundheit zu machen. Ich war nie der aktivste Nutzer der sozialen Medien, aber sogar der kleinste Umfang, in dem ich die Kanäle während der Quarantäne nutzte, wurde etwas zu anstrengend. Die Arbeit fängt langsam wieder inmitten einer neuen Realität an. Und als jemand, der sein ganzes Leben über immer gearbeitet hat, habe ich gemerkt, dass es mir mit einer Routine am besten geht."

Und der 27-jährige Darsteller ist der Meinung, dass es wichtig ist, Pausen einzulegen, da die mentale und körperliche Gesundheit "immer an erster Stelle stehen sollten".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Anne Hathaway: So sehr zehrt das Muttersein an ihren Kräften

Hugh Grant: ‚Meine Tage als gut bezahlter Hauptdarsteller waren über Nacht vorbei‘

Kylie Minogue: ‚Say Something‘ rührte sie zu Tränen

Was sagst Du dazu?