© shutterstock.com/ Matteo Chinellato

Colin Firth: Seine Ehefrau beichtet Affäre mit angeblichem Stalker

Wusstest Du schon...

Drew Barrymore: Schluss mit Dating-Apps!

Erstaunliche Wende im Fall um den Stalker von Colin Firths (57, „The King’s Speech“) Ehefrau Livia Giuggioli (48). Die Produzentin gestand nun, mit ihrem angeblichen Stalker, dem italienischen Journalisten Marco Brancaccia (55), zwischen 2015 und 2016 eine Affäre gehabt zu haben. Das alles habe sich während einer Beziehungspause mit Firth zugetragen, wie die britische „The Times“ berichtet.

Heimliche Trennung

In einer Erklärung des Paares, die dem Blatt vorliegt, heißt es: „Vor einigen Jahren haben Colin und Livia beschlossen, sich zu trennen. Während dieser Zeit hatte Livia eine kurze Beziehung mit ihrem ehemaligen Freund Mr. Brancaccia“. Da sich der Oscar-Preisträger und die Produzentin wieder annäherten, gab Giuggioli damals ihrem Lover den Laufpass. Von da an habe er begonnen, sie zu belästigen.

„Herr Brancaccia begann in der Folge mit einer monatelangen, beängstigenden Belästigungskampagne, die größtenteils dokumentiert ist“, heißt es in dem Statement weiter. Man habe aus offensichtlichen Gründen darauf verzichtet, die Angelegenheit öffentlich zu machen. Dass das nun doch passiert ist, sei „bedauernswert“. Die Geschichte war ans Tageslicht gekommen, weil Giuggioli in ihrer Heimat Anzeige gegen Brancaccia erstattet hatte und Gerichtsdokumente den Medien zugespielt wurden.

Wollte sie die Affäre vertuschen?

Giuggioli sieht sich als Opfer. Oder wollte sie durch ihre Anzeige die ganze Affäre nur vertuschen? Das zumindest behauptet der Beschuldigte, Marco Brancaccia, der seinerseits gegenüber der „Times“ erklärte: „Mein ‚Stalking‘ bestand aus zwei WhatsApp-Nachrichten und einer E-Mail, nachdem Livia unsere Beziehung im Juni 2016 beendet hatte“, so der Journalist. Er behauptet gar, dass Giuggioli Firth seinetwegen endgültig verlassen wollte.

„Ich habe Colin eine E-Mail über meine Beziehung mit Livia geschrieben, die ich heute bedaure. Sie hat ihre Anzeige gegen mich wegen Stalking nur erstattet, weil sie Angst davor hatte, dass ich mit den Dingen, die sie mir über ihre Ehe und ihre Arbeit erzählt hatte, an die Öffentlichkeit gehen könnte“, so Brancaccia weiter. Zu dieser Zeit habe sie ihm hunderte Nachrichten, Fotos und Videos und sogar ein Tagebuch geschickt.

Firth und Giuggioli sind seit 1997 verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder: Luca (16) und Matteo (14). Nach dem Brexit-Votum Großbritanniens hatte der 1960 an der Südküste Englands geborene Firth sogar die italienische Staatsbürgerschaft für seine Frau angenommen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Hailey Baldwin: Sie hat 150 Paar Turnschuhe!

Zac Efron: Lobenswerter Einsatz für die Umwelt

Josh Groban: Waghalsige Rolle

Was sagst Du dazu?