Calista Flockhart

Calista Flockhart

Comeback der Kultserie? Calista Flockhart soll angeblich wieder Ally McBeal spielen

Tausende Frauen in den besten Jahren jauchzen: Schauspielerin Calista Flockhart (57) soll in einer Wiederauflage von 'Ally McBeal' die Titelfigur spielen.

Wird wieder getanzt?

Die Anwaltsserie war Ende der 90er Jahre ein Riesenerfolg und ebnete der Amerikanerin den Weg zum Erfolg. Sie spielte eine chaotische Anwältin, die bei der Kanzlei Cage & Fish einsteigt. Dort gab es eine Unisex-Toilette – damals noch eine Neuheit – in der des Öfteren mal getanzt wurde. Fraglich, ob das jetzt in der vermeintlichen Fortsetzung noch der Fall ist. Zum einen ist Ally McBeal laut 'Deadline' nicht mehr die Hauptperson, sondern dieses Mal wird eine Schwarze Frau im Mittelpunkt stehen. Die Gerüchteküche besagt, dass es vielleicht die Tochter von Allys bester Freundin Renée Raddick sein könnte. Noch ist nicht viel bekannt über die neue Show, aber auch die Verantwortung hat sich geändert – dieses Mal wird nicht David E. Kelley die Leitung übernehmen, sondern Karin Gist, die sich schon bei 'Grey's Anatomy' bewiesen hat.

Calista Flockhart wird mit Produzentinnenrolle gelockt

Natürlich wissen alle, dass es ein absoluter Coup wäre, wenn Calista Flockhart als Ally McBeal wiederaufersteht. Noch hängt aber alles vom Drehbuch ab, ob die Gattin von Harrison Ford sich überreden lässt. Auf alle Fälle würde sie auch als Produzentin agieren, und das ist im Fernsehgeschäft einiges wert. Allerdings hat die Mutter eines Sohnes gerade wieder die Liebe zum Theater entdeckt und spielte im April in 'Wer hat Angst vor Virginia Woolf?'. "Es ist das Medium für Schauspieler*innen", schwärmte die Darstellerin gegenüber 'People' über diese Erfahrung. Man steht auf der Bühne, der Regisseur ist verschwunden und das macht es alles so aufregend." Mal sehen, ob sie sich nun doch noch überreden lässt, wieder in eine altbekannte Rolle zu schlüpfen. Die Fans von Calista Flockhart würden jubeln.

Bild: Vince Flores/startraksphoto.com