Courteney Cox: Seit März hat sie ihren Verlobten nicht gesehen

Wusstest Du schon...

Hailey Bieber: Entschuldigung beim Restaurant

Courteney Cox hat ihren Verlobten Johnny McDaid seit mehr als 200 Tagen nicht mehr gesehen.
Fernbeziehungen in Zeiten von Corona sind eine Herausforderung – das hat ‘Friends’-Darstellerin Courteney Cox am eigenen Leib erfahren.

Die Schauspielerin ist seit sieben Jahren mit dem Iren zusammen. Im März flog der 44-jährige Sänger dann zurück nach Großbritannien, Courteney blieb in Kalifornien. Einen Tag später verhängte der US-Staat ein Einreiseverbot. Seitdem sitzt er in London fest, Cox in Los Angeles – 200 Tage ist dies nun schon her und seither sind die beiden getrennt voneinander. Im ‘The Vinyl Supper’-Podcast mit Foy Vance erzählte die Schauspielerin, wie es ihr mit der Trennung geht. “Zuerst dachte ich: ‘Wow, was mache ich nur mit mir selbst?’ Ich koche jeden Tag, ich habe gelernt, so viel mehr zu kochen, ich habe es perfektioniert… Ich habe John seit so vielen Tagen nicht mehr gesehen, er ist am Tag zuvor weggegangen, als das Land geschlossen wurde. Sonntags ist es anders, ich vermisse viel davon.” Die 56-Jährige war dankbar, dass sich zwei Freunde freiwillig gemeldet haben, um inmitten der globalen Gesundheitskrise bei ihr zu bleiben. “Ich habe diese beiden Freunde, sie wollten mit mir in Quarantäne gehen, was großartig ist, denn wenn ich nicht mit John zusammen sein kann, will ich nicht nur mit Coco allein sein, ich bin ein kleiner Feigling”, so Cox.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daisy Edgar-Jones gewann den Rose d’Or Emerging Talent Award

Chrissy Teigen steckt in ihrer Trauer fest

Jennifer Grey: Patrick Swayze wird im ‘Dirty Dancing’-Sequel nicht ersetzt

Was sagst Du dazu?