Courteney Cox: Trennung rettete Beziehung

Wusstest Du schon...

Was passiert, wenn die Queen wirklich einmal stirbt?

Courteney Cox verrät, dass ihre Beziehung mit Johnny McDaid viel besser läuft, seit sie ihre Verlobung aufgelöst haben.
Die Schauspielerin und der Snow Patrol-Musiker entschlossen sich 2015 dazu, vorerst getrennte Wege zu gehen. Erst nach einigen Monaten fanden sie wieder zueinander. Mittlerweile führen sie eine Fernbeziehung; während John in England wohnt, lebt Courteney in Los Angeles. Dies sei jedoch genau der richtige Schritt gewesen, um ihre Romanze zu kitten. So erzählt die 54-Jährige: "Ist es nicht seltsam? Wir haben unsere Verlobung aufgelöst und er ist nach England gezogen. Dann kamen wir wieder zusammen und es ist tatsächlich besser als es vorher war. Alles ist besser. Nicht, weil er in London ist, obwohl die Distanz nach der Trennung – wir waren sechs Monate lang getrennt – uns wirklich viel aufgezeigt hat. Es ist einfach besser."

In der ‚Ellen DeGeneres Show‘ gesteht die ‚Friends‘-Darstellerin, dass es durchaus nicht immer einfach sei, eine Fernbeziehung zu führen: "Ich meine, es ist teuer. Es ist eine teure Beziehung. Wir bewegen uns ständig hin und her." Der Künstler sei jedoch "unglaublich", schwärmt die dunkelhaarige Schönheit: "Er ist außerdem ein unglaublicher Autor. Er schreibt tonnenweise Musik."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Once Upon a Time… in Hollywood“: Schillernde Premiere in Cannes

Die Lombardis: Ihr Sohn ist ihr größter Fan!

Rita Ora: Ihr neues Album kommt bald!