© instagram.com/cruzbeckham

Cruz Beckham tritt in Justin Biebers Fußstapfen

Wusstest Du schon...

Prinz Harry hat Dianas Tod jahr­zehn­te­lang verdrängt

Die Mutter erfolgreiche Designerin, der Papa Fußball-Star, der große Bruder angehender Fotograf – bei so einer Familie war es eigentlich klar, dass auch Cruz Beckham früher oder später mit seiner Passion, dem Singen, in die Öffentlichkeit treten wird. Nun ist es eben früher geworden: Mit gerade einmal elf Jahren hat er seinen ersten Plattenvertrag unterschrieben. Und zwar bei keinem Geringeren als Scooter Braun (35), dem Manager von Pop-Star Justin Bieber (22, „Boyfriend“).

Dem Beckham-Sprössling, der bei „Capital FM“ auch gleich seine erste Single „If Everyday Was Christmas“ präsentierte, könnte also eine vielversprechende Karriere bevor stehen. Um diese schon jetzt zum Laufen zu bringen, hat ihm sein neues Management als eine der ersten Amtshandlungen einen eigenen Instagram-Account eingerichtet. Die Seite hat innerhalb eines Tages mehr als 150.000 Follower erreicht und kann schon zahlreiche Einträge vorweisen. Neben mehreren Fotos stellt Cruz darauf in kurzen Clips auch sein Gesangs-Talent unter Beweis – und das kann sich für einen Elfjährigen wirklich hören lassen.

Wie es klingt, wenn Cruz Beckham singt, hören Sie in diesem Clipfish-Video

(sas/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„The Walking Dead“: Bekommt Bösewicht Negan seine eigene Geschichte?

ASAP Rocky: Jetzt schaltet sich Donald Trump ein

Katy Perry vor Gericht: Ist ihr Song „Dark Horse“ etwa geklaut?

Kommentare

  • Ich bins

    Geschrieben am 8. Dezember 2016

    Antworten

    Super, ein Bieber-Klon für die nächste Mädchen-Generation.
    Ehrlich: Mein Beileid an den Jungen, dass er jetzt schon vermarktet wird und noch weniger Privatsphäre kennen wird. Thank God I am not a VIP!

Was sagst Du dazu?