Cyndi Lauper ruft bei den ‚MTV VMAs‘ zur Gleichberechtigung auf

Wusstest Du schon...

Blanchett: Trickversuch bei ihren Kindern

Cyndi Lauper setzte sich bei den ‚MTV Video Music Awards‘ für Frauenrechte ein.
Die 68-jährige Poplegende übernahm bei der Preisverleihung in Brooklyn, New York am Sonntag (12. Sonntag) die Vergabe des Awards für ‚Best Pop‘. Dabei rief während ihrer Rede dazu, die fundamentalen Rechte aller Frauen zu akzeptieren und zu schützen. In Bezug auf ihren Song ‚Girls Just Wanna Have Fun‘ sagte Cyndi, bevor sie die Trophäe den ‚Peaches‘-Interpreten Justin Bieber, Daniel Caesar und Giveon übergab: „Wie geht’s euch? Ich gewann einen Mondmann bei den allerersten VMAs 1984. Die Dinge sind jetzt etwas anders. Ja, Girls Wanna Have Fun. Aber wir wollen auch Kohle. Gleiche Bezahlung. Kontrolle über unsere Körper! Ihr wisst schon, fundamentale Rechte.“

Bei den ‚Video Music Awards‘ 1984 wurde Cyndi der Preis für das beste Video überreicht. Damals trat sie sogar gegen sich selbst an: Auch mit ‚Time After Time‘ hätte die Sängerin den Mondmann ergattern können. Gegenüber ‚Entertainment Tonight‘ erinnerte sie sich an das Event: „Ich arbeitete wirklich hart daran, mit ‚Girls Just Wanna Have Fun‘ alle Mädchen zu repräsentieren, damit sie sich selbst darin erkennen konnten. Ich wollte das festhalten und ich muss sagen, wir waren der kleine Motor, der dazu in der Lage war.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nicole Richie: An ihrem Geburtstag fing sie Feuer

Ringo Starr wird Charlie Watts vermissen

Molly Shannon spielt in ‘A Good Person’ mit

Was sagst Du dazu?