Daisy Edgar-Jones: Ihre Hoffnungen für 2021

Wusstest Du schon...

Leonard Freier: Liebes-Urlaub in Griechenland

Daisy Edgar-Jones verrät ihre Wünsche für das nächste Jahr.
Die britische Schauspielerin hat die Coronavirus-Pandemie wie alle gründlich satt. Vor allem die Tatsache, dass sie sich von ihren Großeltern fernhalten muss, nimmt sie schwer mit. „Ich hoffe, dass ich meine Großeltern nächstes Jahr sehen kann und sie in den Arm nehmen kann“, offenbart sie.

Mit Hinblick auf die Politik hofft die 22-Jährige, dass die Menschheit künftig „weniger geteilt“ sein werde. „In kultureller Hinsicht hoffe ich, dass Theater, Veranstaltungsorte und die ganze Kunstbranche, die so schwer getroffen wurde, gedeihen wird und umso mehr geschätzt wird, dass sie Geschichten erzählt, die uns zu einer mitfühlenderen Gesellschaft machen können“, erklärt sie.

Daisys neue Serie ‚Normal People‘ wurde ausgerechnet während des ersten Lockdowns ausgestrahlt. „Die anfängliche Veröffentlichung fühlte sich wie ein surreales Computerspiel an, das ich spielte, weil meine einzige Interaktion damit durch mein Handy erfolgte“, gesteht die hübsche Brünette gegenüber dem ‚Big Issue‘-Magazin. „Aber als der Lockdown im Sommer aufgehoben wurde und ich mehr Freunde sehen und das Haus verlassen konnte, wurde mir klar, wie viele Leute die Serie erreicht hatte und was das für mich und meine Karriere bedeutete. Die Serie hat definitiv Türen für mich geöffnet, wofür ich sehr dankbar bin.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sandra Oh meldet Schmuck als gestohlen

Taylor Swift: Deshalb gibt es keine Bilder ihrer Katze mehr

Justin Lin: Nach dem Film ist vor dem Film

Was sagst Du dazu?