Daisy Edgar-Jones kann ihren Erfolg nicht glauben

Wusstest Du schon...

Bella Thorne zeigt Haut – und ihren Neuen

Für Daisy Edgar-Jones fühlt sich der Erfolg der Serie ‘Normal People’ nicht "real" an.
Die 22-jährige Schauspielerin kann nicht glauben wie berühmt die Show, die ihre Premiere im April 2020 auf dem amerikanischen Streaming-Dienst Hulu feierte, sie gemacht hat.

Daisy erklärte jedoch, dass sie den Erfolg der Serie aktuell gar nicht als real empfinden könne, da aufgrund der Coronavirus-Pandemie sämtliche Termine und Interviews rund um die Serie von zu Hause aus stattfinden würden. Im Interview mit dem ‘Porter’-Magazin erklärt die schöne Brünette: "Es ist alles am Telefon, so dass es sich irgendwie nicht echt anfühlt. Ich schalte mein Telefon aus, und dann bin ich einfach drinnen, und mein Leben ist nicht viel anders, so dass es schwer zu begreifen ist, dass es wirklich so groß ist… Wir können die Reaktion einfach nicht glauben." Edgar-Jones sei zudem sehr glücklich darüber, ihren Co-Star Paul Mescal getroffen zu haben. "Ich fühle mich sehr glücklich, Paul durch diesen Prozess kennen gelernt zu haben. Er ist ein wunderbarer, wunderbarer Mensch und ein sehr gebender Schauspieler. Er wird ein Freund fürs Leben sein." Daisy musste wegen der Coronavirus-Pandemie auch ihre erste große Pressetour von zu Hause aus machen. Sie fügte hinzu: "Es hat wirklich Spaß gemacht und war großartig, Dinge zu haben, die meine Woche strukturieren, aber gleichzeitig war es ein solcher Stress, den richtigen Winkel zu finden, den Raum zu beleuchten und meine wirklich sehr grauen Schränke in Szene zu setzen. Ich will einfach alles perfekt machen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jennifer Garner spricht offen über Beziehungen im Rampenlicht

Reese Witherspoon: Rolle inspirierte ihr Leben

Jamie Foxx wird zum Vampirjäger

Was sagst Du dazu?