Daisy Edgar-Jones setzt sich für Flüchtlinge ein

Wusstest Du schon...

Diese Promis wollen Stephen Hawkings neue Stimme werden

Daisy Edgar-Jones will den Aktivismus "zum Leben erwecken" und ihre Stimme nutzen.
Die ‘Normal People’-Darstellerin ist bereits Botschafterin von Compass Collective, einer gemeinnützigen Organisation, die das Theater nutzt, um junge Flüchtlinge und Asylsuchende mit der breiteren Gemeinschaft in Verbindung zu bringen.

Doch Daisy hofft, dass sie mit ihrer Plattform mehr für diejenigen tun kann, die "gehört werden müssen", anstatt nur eine Sache mit einem Tweet oder einem Instagram-Post zu unterstützen. "Ich wollte auf jede erdenkliche Weise helfen. Wenn Sie eine Plattform haben, sollten Sie diese nutzen, um andere Stimmen zu verstärken, die gehört werden müssen. Ich bin wirklich sehr daran interessiert, Aktivismus ins Leben zu rufen, weiter als soziale Medien. Wir müssen in einer Welt leben, die einladend und integrativ ist", zeigt sich die 22-Jährige entschlossen im Interview mit dem ‘Harper’s Bazaar’-Magazin und fügt hinzu: "Ich bin einfach verzweifelt traurig über jemanden, der aus der Not nach Großbritannien gekommen ist und mit Feindseligkeit empfangen wurde." Die schöne Brünette sieht in den vielen Flüchtlingen nämlich wunderbare Menschen und dies will sie auch der breiten Bevölkerung vermitteln. "Die Menschen müssen aufhören, sich vor Flüchtlingen zu fürchten, sie tun unglaubliche Dinge für uns und unser Land."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mickey Rourke: Rolle in Horror-Thriller

David Harbour stößt zu ‘No Sudden Move’

Alicia Silverstone: So stolz ist sie auf ihren Sohn Bear

Was sagst Du dazu?