Daisy Edgar-Jones: Sie dachte, Rolle in ‘Normal People’ sei Irrtum

Wusstest Du schon...

Ariana Grande: Teaser für Charlie’s Angels-Song

Daisy Edgar-Jones fand es "super Furcht einflößend", die Hauptrolle in der Serie ‘Normal People’ zu bekommen.
Die 22-jährige Schauspielerin konnte es absolut nicht glauben, die Rolle der Marianne an der Seite von Paul Mescals Figur des Connell in der Serie bekommen zu haben und fragte sich, ob man sich bei der Besetzung der Rolle "geirrt" habe.

In einem Interview für die September-Ausgabe des Magazins ‘Harper’s Bazaar’ erklärte sie: "Es war verdammt erschreckend. Als ich die Rolle bekam, war ich sehr aufgeregt. Dann setzte sich bei mir die Angst durch, das Impostor-Syndrom des Denkens, haben sie sich tatsächlich geirrt?" Doch während der Dreharbeiten habe sie gelernt, mehr Vertrauen in ihre eigene Stimme zu haben. Die schöne Brünette könnte sich sogar vorstellen, hinter die Kamera zu treten. "Letztendlich würde ich gerne Regie führen. Ich bin wirklich fasziniert vom Filmemachen und der Filmtechnik."

Daisys Frisur in ‘Normal People’ hat so viel Aufmerksamkeit erregt, dass es sogar einen Instagram-Account namens "Mariannes Bangs" (dt. Mariannes Pony) gibt, der ihrer Frisur gewidmet ist. Und sie selbst scherzte, dass ihre Ponyfrisur ihr Glücksbringer sei, weil sie so viel Arbeit an Land gezogen hat, seit sie ihn hat schneiden lassen. "Es ist so lustig. Ich habe mir den Pony als eine Art Trennungshaarschnitt schneiden lassen, nachdem ich einen Job fast in der Tasche hatte und dann doch nicht bekommen habe. In der nächsten Woche hatte ich ein weiteres Vorsprechen für [die Fernsehserie] ‘Krieg der Welten’ und bekam die Rolle. Ich kann mit einem Pony besser schauspielern, das ist meine geheime Macht!"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Was sagst Du dazu?