Dakota Johnson: Sie schaffte es auch ohne Papas Geld!

Wusstest Du schon...

Prinz William hätte kein Problem damit, wären seine Kinder homosexuell

Don Johnson drehte seiner Tochter Dakota Johnson als Teenager den Geldhahn zu – denn sie entschied sich für die Schauspielerei anstatt auf ein College zu gehen.
Der 71-jährige Schauspieler bot allen seinen Kindern – Jesse (38), den er mit Patti D’Arbanville hat, der 31-jährigen Dakota, deren Mutter Melanie Griffith ist sowie Grace (21), Jasper (18) und Deacon (14), die er mit Ehefrau Kelley Phleger hat – finanzielle Unterstützung an. Jedoch unter der Bedingung, dass sie alle ihre Ausbildung fortsetzen.

Als die ‘Fifty Shades of Grey’-Darstellerin also erklärte, dass sie nicht vorhabe, aufs College zu gehen, warnte ihr Vater sie, dass sie selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen müsse. In der Sendung ‘Late Night with Seth Meyers’ erinnert sich Don: “Wir haben eine Regel in der Familie, die besagt: Wenn du in der Schule bleibst, wirst du auf der Gehaltsliste bleiben. Also, wenn du aufs College gehst, bleibst du auf der Gehaltsliste. Gegen Ende der High School ging ich zu [Dakota] und sagte: ‘Also, willst du dir ein paar Colleges ansehen?’ Oder so etwas in der Art. Und sie sagte: ‘Oh, nein. Ich werde nicht aufs College gehen.’ Ich sagte: ‘Okay, weißt du, was das heißt? Kein College, kein Geld.'” Er fragte seine Tochter, wie sie “damit zurechtkommen” würde, worauf sie antwortete: “Mach dir keine Sorgen darüber”. Die Frage ihres Vaters wurde weniger als einen Monat später beantwortet. Der Hollywood-Star fügt hinzu: “Drei Wochen später hatte sie die Rolle in David Finchers ‘The Social Network’ festgenagelt. Und der Rest ist, sagen wir mal, Kinogeschichte.”

Dakota schaffte es also auf eigenen Faust – ihren Vater habe sie übrigens nie um Karriereratschläge gebeten. “Sie braucht keine Ratschläge von mir. Sie ruft mich an, um zu sagen: ‘Mensch, ich würde dich ja gerne sehen, aber ich habe drei Filme, die ich zur gleichen Zeit drehe.'”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jason Momoa: Besondere Geburtstagsgrüße

Taylor Swift: Festnahme nach Einbruch in ihrer Wohnung

Madonna: Waffenkontrolle gleicht dem Impfpass

Was sagst Du dazu?