Damon Albarn: Immer unzufrieden

Wusstest Du schon...

Brad Pitt im Sparwahn

Damon Albarn ist permanent unzufrieden mit seiner Stimme.
Der 50-Jährige ist der Leadsänger der Gorillaz und obwohl die Band bald ihr neues Album ‘The Now Now’ herausbringt, warnt er seine Fans, dass er noch niemals mit einer Platte oder einem Song 100% sicher war, obwohl es schon viel besser geworden wäre.

‘Entertainment Weekly’ gegenüber verriet der Musiker: "Meine Stimme ist viel besser geworden. Viel voller und tiefer, glaub ich. Aber ich würde nicht sagen, dass ich sie mag. Ich bin permanent unzufrieden, mit dem was ich tue. Punkt. Ich habe so kleine Momente, wenn ich etwas mache, wie ‘Ah, ich mag das. Das ist gut’ und dann ist der Moment wieder vorbei und ich bin wieder bei ‘Werde ich jemals finden… Ich weiß gar nicht, was es ist, aber werde ich es jemals finden?’. Ich weiß es nicht."

Die Fans sehen das offenbar anders, immerhin unterstützen sie die Band schon seit der Gründung 1998. 2017 kam das letzte Album ‘Humanz’ heraus, im März ein gemeinsamer Song mit Snoop Dogg und die nächste Platte wird am dem 29. Juni für Fans erhältlich sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Roger Taylor: Denkwürdiges Vorsingen von Freddie Mercury

Barbara Broccoli: So steht es um die Zukunft von ‚James Bond‘

Rita Ora äußert sich erstmals zu Romanze mit Taika Waititi