Dana Schweiger wurde evakuiert

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Auch Dana Schweiger musste mit ihrer Tochter aus ihrem Haus in Kalifornien flüchten.
Die 50-jährige Ex-Frau von Schauspieler Til Schweiger lebt schon seit vielen Jahren in dem Sonnenstaat in den USA und geriet nun, wie viele ihrer Hollywood-Nachbarn, in die brenzlige Situation, wegen der gefährlichen Brände aus ihrem Haus evakuiert werden zu müssen. Gemeinsam mit ihrer 16-jährigen Tochter Emma, die sie gemeinsam mit dem ‚Manta Manta‘-Darsteller hat, verließ sie am Freitagmorgen (9. November) ihr Zuhause in Santa Monica, wie sie der ‚Bild‘-Zeitung berichtete. "Ich habe eine Nachricht um 6.30 Uhr morgens bekommen, in der stand, dass wir evakuiert werden. Ich dachte, wir hätten noch Zeit, aber meine Freundin schrieb mir, dass wir sofort unser Haus verlassen müssen", erzählte die gebürtige Amerikanerin.

Auf Instagram hatte Schweiger einige Posts geteilt, in denen sie über das Feuer berichtete und der deutschen Tageszeitung erklärte sie weiter, dass alles sehr schnell vonstatten gegangen sei und sie nur wenige Habseligkeiten mitnehmen konnte. "Ich bin im Pyjama geflüchtet. Ich habe meinen Ausweis, die Geburtsurkunden, geerbte Schmuckstücke von meiner Oma und alte Familien-Fotos aus den letzten 25 Jahren geschnappt. Noch etwas Geld. Und das war’s! Und natürlich habe ich unsere beiden Hunde Yoda und Banksy mitgenommen", so die brünette Schönheit.

Mittlerweile sind Dana und ihre Tochter bei Freunden in der Umgegend untergekommen. Allerdings weiß niemand, wie es um ihr Haus in dem Promi-Stadtteil von Los Angeles steht, beziehungsweise ob es überhaupt noch steht, da niemand in die vom Feuer betroffenen Gebiete gelassen wird. Ob die Familie jemals in ihr Haus zurückkehren kann, ist aber auch deshalb schon ungewiss, weil die komplette Infrastruktur des Wohngebiets durch die Flammen bereits zerstört wurde. "Kein Gas, kein Wasser und keine Elektrizität. Alles ist niedergebrannt", sagte Schweiger im Interview.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Schlüpfrige Details

Emily Blunt: Ihr Vater war zu Tränen gerührt

James Wan: Aquaman-Anzug war eine Herausforderung