Daniel Küblböck: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Wusstest Du schon...

Harvey Weinstein: Neue Anklage

Das Bangen um das Leben von Daniel Küblböck nimmt kein Ende.
Der ehemalige ‘DSDS’-Kandidat war bei einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York über Bord gegangen. Das Team von AIDA Cruises versucht immer noch alles, um den Sänger ausfindig zu machen, bisher jedoch ohne Erfolg. Unter anderem suchen ein Hubschrauber, ein Aufklärungsflugzeug sowie mehrere Schiffe nach dem einstigen Paradiesvogel.

Küblböcks Familie durchlebt momentan einen Albtraum. "Ich klammere mich jetzt nur an die Hoffnung, dass irgendwie doch noch alles gut wird", gestand Küblböcks Vater Günther im Gespräch mit der ‘Bild’-Zeitung. Das Team von AIDA Cruises wolle den Angehörigen "in allen Fragen zur Seite zu stehen" und bete mit der Familie für das Leben des 33-Jährigen. Auch sein Ex-Freund Robin bangt um den Sänger. Auf Instagram postete er bewegende Worte. "Heute ist eine Welt zusammengebrochen. Ich kann und möchte es einfach nicht wahrhaben. Es ist, als wäre man in einem Albtraum gefangen", schrieb er. "Daniel, bitte lass uns aus diesem schlimmen Traum aufwachen! Sei stark, hab’ Kraft und komm zurück… Wir brauchen dich!"

Auch viele Prominente hoffen auf ein Wunder. "Ich bete, dass man ihn lebendig bergen kann", erklärte Iris Klein auf ihrem Social Media-Account. Gina-Lisa Lohfink schrieb: "Was für traurige Nachrichten von Daniel Küblböck. Ich bete für ihn, seine Familie und Freunde, dass doch noch alles gut ausgeht." Schauspielerin Katy Karrenbauer zeigte sich fassungslos über das Drama: "Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er einfach so von der Aida gesprungen sein soll."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Hugh Jackmans Ehe ist für ihn so “natürlich wie das Atmen”

Amanda Seyfried: Dank Ruhm von Angstzuständen geplagt

Harald Glööckler: Ich verstehe nicht, warum Leute sich über Schönheits-OPs aufregen