Daniel Radcliffe steht der ehemaligen ‚Harry Potter‘-Crew näher als seinen Schauspielkollegen.
Der 30-jährige Schauspieler wurde mit der Rolle des Titelcharakters in den weltweit erfolgreichen Filmadaptionen von J. K. Rowlings Büchern quasi über Nacht berühmt – neben Kollegen wie Emma Watson und Rupert Grint. Die Fans hoffen stets, dass das Trio auch nach dem Start des letzten Films im Jahr 2011 Freunde geblieben sind. Radcliffe gab allerdings nun in einem neuen Interview mit dem Fernsehsender Fox News zu, dass er den tatkräftigen Mitarbeitern hinter der Kamera heute näher steht als seinen Ex-Kollegen. "Ehrlich gesagt denke ich, dass das niemals die Antwort ist, die die Menschen hören wollen, aber die Leute, denen ich von den Personen, die ich am ‚Potter‘-Set kennengelernt habe, am nahesten stehe, sind alle Crewmitglieder", so Radcliffe. "Mein Stunt-Double, David Holmes, und Leute von der AD-Abteilung, Make-up und Styling, Kostüm. Ich denke, das sind die Leute, mit denen ich weiterhin sehr eng verbunden bin. Ich denke, der Rest von uns ist irgendwie ziemlich beschäftigt und befindet sich oft in unterschiedlichen Städten und Teilen der Welt."

Trotz seiner Aussagen glaubt der Filmstar, dass das Erlebnis, von unbekannten Schülern zu weltberühmten Darstellern zu werden, ihn immer mit Emma Watson und Rupert Grint verbinden wird. Er erklärte: "Ich denke, das ist definitiv so, wenn man zusammen in so jungem Alter etwas so großes und komisches durchmacht. Ich denke, das bedeutet, dass wir ein gemeinsames Erlebnis haben, das wir vermutlich niemals mit jemandem sonst teilen werden. Also denke ich, dass uns das für immer miteinander verbinden wird."