© DFree / Shutterstock.com

Danny Masterson: Noch eine Frau beschuldigt ihn der Vergewaltigung

Wusstest Du schon...

Kim Kardashian: Kummer-Pfunde wegen Ehekrach?

Schon vor über einem Jahr, lange vor der #MeToo-Bewegung, begannen die Ermittlungen gegen Schauspieler Danny Masterson (41, „Die wilden Siebziger“), der mehrere Frauen vergewaltigt haben soll. Wie viele Frauen tatsächlich betroffen sind, scheint jedoch erst nach und nach ans Licht zu kommen, denn nun meldet sich schon die fünfte zu Wort. Auch ihr Vorwurf lautet, Masterson habe sie vergewaltigt.

Auf Twitter schrieb die Frau namens Bobette Riales: „Ich bin lange genug still gewesen. Danny Masterson hat mich wiederholt vergewaltigt.“ Sie wünsche sich lediglich Gerechtigkeit und wolle verhindern, dass das jemals wieder einem anderen Menschen passiert. „Meine Wahrheit wird gehört werden“, erklärt sie und wendet sich direkt an Chrissie Bixler, ein anderes mutmaßliches Opfer des Schauspielers: „Ich verneige mich auch vor ihrer Stärke #metoo #schwestern.“ Bixler antwortete Riales mit einem Tweet: „Ich bin so stolz auf dich. Er wird das nie wieder einem anderen Menschen antun.“

Bixler ist eine der Frauen, die Masterson wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt hatten. Er soll sich Anfang der 2000er Jahre an ihnen vergangen haben. Seit fast einem Jahr laufen die Ermittlungen gegen Masterson bereits. Als die Vorwürfe im März öffentlich gemacht wurden, behauptete Mastersons Management in „The Hollywood Reporter“ über eines der Opfer, es habe die Anschuldigungen nur gemacht, weil sie in engem Kontakt zu Leah Remini (47, „King of Queens“) stehe. Remini ist ein ehemaliges Mitglied der Scientology. Heute steht sie der Sekte, der Masterson immer noch angehört, äußerst kritisch gegenüber.

Vor kurzem wurde Masterson von seiner aktuellen Serie „The Ranch“ gefeuert. Der Streamingdienst Netflix hatte erklärt, den Schauspieler „aufgrund aktueller Diskussionen“ aus der Show zu schreiben. Masterson hatte sich in einem Statement in „Variety“ enttäuscht darüber gezeigt: „Vom ersten Tag an habe ich die ungeheuerlichen Anschuldigungen gegen mich geleugnet.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ed Sheeran: Er soll Westlife zum Erfolgs-Comeback verhelfen

Sir Rod Stewart: ‚Ich war ein Feigling‘

Reese Witherspoon: Glücklich im Süden

Was sagst Du dazu?