© imago/PA Images

Darum schwingt Herzogin Meghan den Kochlöffel

Wusstest Du schon...

Ellen Pompeo schießt gegen umgekehrten Rassismus

Einmal mehr überrascht Herzogin Meghan (37) mit einer ganz besonderen Charity-Aktion. Die Ehefrau von Prinz Harry (34) unterstützt das Kochbuch „Together: Our Community Cookbook“ mit einem Vorwort und auch die Idee dazu stammt von der Herzogin von Sussex, wie aus einem Video hervorgeht, das der Kensington Palast unter anderem auf Twitter veröffentlicht hat. Es ist ihr erstes Solo-Projekt als Mitglied der britischen Königsfamilie.

Darum ist Meghan voller Tatendrang

Mit Hubb Community Kitchen habe sich Herzogin Meghan „sofort verbunden“ gefühlt. „Hubb“ bedeutet übrigens „Liebe“ auf Arabisch. Sie traf die Gruppe von Damen, die auch von dem verheerenden Feuer im Londoner Wohnhochhaus Grenfell Tower im Juni 2017 betroffen waren, zum ersten Mal im Januar 2018. Das gemeinsame Kochen habe ihnen danach Trost gespendet. Meghan sagt von sich selbst, dass sie eine große Leidenschaft für Essen und Kochen besitze und daran glaube, dass es Gruppen stärken könne.

Zunächst war die Community-Küche zwei Tage die Woche geöffnet. Als die Herzogin von Sussex hörte, dass weitere Tage am Geld scheiterten, schlug sie vor, ein Kochbuch herauszubringen. Darin sind die unterschiedlichsten Rezepte der beteiligten Damen zu finden. Es sind zum Teil alte Familienrezepte mit ganz persönlichen Geschichten.

Der Erlös des Kochbuches soll dafür sorgen, dass die Küche sieben Tage die Woche geöffnet haben kann. Es sei ein Ort für „gutes Essen, Liebe, Unterstützung und Freundschaft“. Herzogin Meghan besucht die Einrichtung seit Januar regelmäßig – ganz privat, wie es aus dem Palast ebenfalls heißt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bald ein Sechsfach-Dad: Der erstaunliche Wandel des Alec Baldwin

„Sex and the City“-Star Chris Noth wird zum zweiten Mal Vater

Brad Pitt: Große Hoffnungen für ‚World War Z‘-Sequel

Was sagst Du dazu?