© JStone / Shutterstock.com

Das ist Gwen Stefanis süßeste Weihnachtstradition

Wusstest Du schon...

Miley Cyrus ermutigt Fans für US-Wahlen

Gwen Stefani (48) hat nicht nur kürzlich ihr Weihnachtsalbum “You Make It Feel Like Christmas” veröffentlicht. Auf einer Listening-Party für ihren Longplayer hat sie auch von ihrer liebsten Weihnachtstradition erzählt, wie das amerikanische Magazin “Us Weekly” berichtet.

“Ich kann mich an meine Oma mütterlicherseits erinnern”, schwelgte die Sängerin in Erinnerungen. “Sie war rothaarig, eine Irin. […] Sie hat mit uns diese Lebkuchendörfer gebaut. Sie hat damit angefangen und dann war da schon die Kirche und jeder von uns hatte sein eigenes Lebkuchenhaus – und an Weihnachten nahmen wir es mit nach Hause und aßen es auf.” Diese Erfahrung sei absolut großartig für sie gewesen. In diesem Jahr wolle sie das Ganze mit ihren Kindern Kingston (11), Zuma (9) und Apollo (3) versuchen – und natürlich soll auch ihr Lebenspartner Blake Shelton (41) dabei sein.

Der erste Versuch war ein Desaster

“Ich habe es schon einmal vor zwei Jahren versucht, aber es war ein komplettes Desaster”, gesteht Stefani. Die Lebkuchenhäuser hätten absolut “grauenerregend” geschmeckt. “Ich weiß nicht einmal, wie ich das geschafft habe. Ich glaube, ich habe den falschen Sirup verwendet.” Sie müsse es aber unbedingt noch einmal versuchen. Für den neuen Anlauf zeigt sie sich zudem zuversichtlich. Hoffentlich schmeckt das Lebkuchenhaus dann auch.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Intergalactic Liebe

Intergalactic-Star Sharon Duncan-Brewster: Es liegt Liebe in der Luft

Prinz Harry: Ein Leben im Fokus der Öffentlichkeit

Marisol Nichols: Endlich ein Horrorfilm

Was sagst Du dazu?