‚The Power of the Dog‘, ‚West Side Story‘ und ‚Succession‘ gehören zu den großen Gewinnern der diesjährigen ‚Golde Globes‘.
Am gestrigen Sonntagabend (9. Januar) fand die Verleihung der begehrten Awards in Los Angeles statt. Aufgrund der beunruhigend hohen Corona-Infektionszahlen in den USA wurden die Awards ohne Publikum verliehen. Der Sender NBC weigerte sich außerdem, die Golden Globes zu übertragen, nachdem die Verantwortlichen von der ‚Hollywood Foreign Press Association‘ herbe Kritik einstecken mussten: Erneut waren die Nominierten größtenteils weiß, bereits in der Vergangenheit wurde die fehlende Diversität mit der ‚Time’s Up‘-Kampagne kritisiert.

Die Gewinner wurden deshalb durch die ‚HFPA‘ auf Social Media und auf ihrer Webseite bekannt gegeben. Zu den großen Gewinnern des Abends gehört unter anderem der Western ‚The Power of the Dog‘, der als bestes Drama ausgezeichnet wurde. Jane Campion konnte die Trophäe als beste Regisseurin ergattern, während Kodi Smit-McPhee als bester Nebendarsteller geehrt wurde. Steven Spielbergs Neuversion des Klassikers ‚West Side Story‘ ging als bestes Musical aus dem Abend hervor. Hauptdarstellerin Rachel Zegler bekam den ‚Golden Globe‘ als beste Hauptdarstellerin ihre Kollegin Ariana DeBose wurde beste Nebendarstellerin. Drama-Serie des Jahres wurde ‚Succession‘, dessen Star Jeremy Strong ebenfalls als bester TV-Darsteller ausgezeichnet wurde.

©Bilder:BANG Media International – Golden Globes nomination announcement – Photoshot – 2019