Dave Bautista: Seine größte Jugendsünde

Wusstest Du schon...

Prinz William und Herzogin Kate: Australienbesuch wegen Buschbränden

Dave Bautista bereut es bitter, sich einst ein Tattoo am Gesäß gestochen lassen zu haben.
Der Ex-Wrestler würde am liebsten die Zeit zurückdrehen, um sich selbst davon abzuhalten, seine erste Tätowierung zu bekommen. „Ich war sehr jung und wollte nicht, dass es jemand sah – vor allem nicht mein Vater, weil ich keinen Ärger dafür bekommen wollte, ein Tattoo zu bekommen. Ich war ziemlich jung“, enthüllt der 52-Jährige in der Show ‚Late Night with Seth Meyers‘.

Als Motiv entschied sich der Star für ein Herz aus Zement, das von den Worten „Herz aus Stein“ begleitet wurde. „Ich sagte [dem Tätowierer], wo ich es wollte. Er rasierte meinen Hintern und dann setzte er sich in einen kleinen Rollstuhl und rollte zu mir und fragte ‚Mann, bist du dir sicher, dass du das auf deinem Hintern willst?‘“, erzählt Dave. Damals war er sich tatsächlich todsicher – die Reue sei „ein oder zwei Wochen später“ gekommen. „Ich habe jahrelang damit gelebt und wurde während meiner Wrestling-Karriere so viel dafür fertiggemacht. In der Dusche wurde ich gefragt ‚Was ist das auf deinem Hintern?‘“, gesteht der Schauspieler. Inzwischen habe er seine Jugendsünde entfernen lassen, leide innerlich aber noch immer an den Gedanken daran.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Christopher Walken arbeitete als Löwenbändiger

Halyna Hutchins: Ihre Familie will Antworten

Alec Baldwin: Er dachte, die Waffe sei sicher

Was sagst Du dazu?