‘Dead For a Dollar’: Christoph Waltz und Willem Dafoe drehen Western

Wusstest Du schon...

Catherine Zeta-Jones: Mehr Zeit für die Kids

Christoph Waltz und Willem Dafoe werden die Hauptrollen in ‘Dead For a Dollar’ spielen.
Die beiden Hollywood-Stars wurden laut ‘Deadlinie’ für den Western gecastet, bei dem Filmemacher Walter Hill zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder für einen Film hinter der Kamera steht. Hill wird zudem auch das Drehbuch schreiben.

‘Dead For a Dollar’ spielt 1897 in New Mexico. Waltz schlüpft in die Rolle des Kopfgeldjägers Max Borlund, der die entführte Frau eines reichen Geschäftsmannes im Nachbarland Mexiko aufspüren soll. Dort trifft er auch auf seinen alten Widersacher Joe Cribbens (Dafoe). Doch Borlund entdeckt schließlich, dass die entführte Frau gar nicht entführt wurde, sondern freiwillig von ihrem Ehemann geflohen ist. Nun steht der vor einem Dilemma – soll er Rachel über die Grenze zu dem Mann zurückschicken, der ihn angeheuert hat, oder ihr helfen, in die Freiheit zu gelangen.

Jeremy Wall, Kirk D’Amico und Carolyn McMaster werden die Produktion übernehmen. D’Amico, CEO und Präsident von Myriad Pictures, sagte in einem Statement: „Wir freuen uns sehr, mit dem legendären Walter Hill zusammenzuarbeiten, der einen Western mit zeitgemäßen Themen und modern wirkenden Charakteren geschaffen hat. Die preisgekrönten Schauspieler Christoph Waltz und Willem Dafoe werden die außergewöhnlichen Hauptrollen verkörpern, die für die Filmgeschichte bestimmt sind.“

Im Western ‘Django Unchained’ spielte Waltz den Kopfgeldjäger Dr. King Schultz, die Rolle brachte ihm 2013 den zweiten Oscar als bester Nebendarsteller ein. Der Mime ist bald in dem kommenden James-Bond-Film ‘Keine Zeit zu sterben’ an der Seite von Daniel Craig zu sehen.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gwyneth Paltrow: Ehrliche Worte über Kindererziehung

Kristen Bell und Dax Shepard: Kinder sind „laut“ und „chaotisch“

Ed Sheeran: Gesund dank seiner Tochter

Was sagst Du dazu?