Def Leppard: Musik keine Priorität mehr

Wusstest Du schon...

Emma Stone: Kein Leben ohne Ryan Gosling

Für Def Leppard steht neue Musik nicht mehr im Vordergrund.
Die ‘Pour Some Sugar On Me’-Hitmacher sind seit den 80er-Jahren eine der bekanntesten Rockbands der Welt und füllen nach wie vor reihenweise Stadien. Seit 2015 brachte die Gruppe, die aus Frontmann Joe Elliott, den Gitarristen Phil Collen und Vivian Campbell, Bassist Rick Savage und Drummer Rick Allen besteht, aber kein Album mehr heraus und hat das in nächster Zeit auch nicht vor.

Wie Elliott nun betonte, sei es ihm und seinen Kollegen nicht mehr so wichtig, neue Alben herauszubringen, da sich diese lange nicht so gut verkaufen wie Konzertkarten für Liveshows. In einem Interview mit SiriusXMs ‘Trunk Nation’ verriet er: "Es gibt so viele Leute in der Industrie, die immer noch an das ursprüngliche Konzept von dem, was wir tun, glauben." CD-Verkäufe könne man heutzutage aber lange nicht mehr als Einkommensgrundlage ansehen. "Wir bekommen viel Kritik von allen Seiten, dass wir uns nicht auf neue Musik konzentrieren würden. Das ist eben gerade nicht wichtig in unserer Karriere. Was wichtig ist, ist dass die Leute uns live sehen wollen. Die Ticketverkäufe zeigen das." Trotzdem hat der Musiker Lust, demnächst wieder ins Studio zu gehen. Die Fans müssen also nicht verzweifeln, ihre Idole setzen lediglich ein paar andere Prioritäten.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Stormzy wurde mit einer Madame Tussauds London-Wachsfigur geehrt

Jennifer Lopez: Romantische Tage mit Ben

Emmy Rossum: Ihre Tochter hat COVID-19-Antikörper

Was sagst Du dazu?