Demi Lovato: Rückschlag während Klinikaufenthalts

Wusstest Du schon...

Kanye West: Auch ohne Medikamente ’super ruhig‘

Demi Lovato bekam während ihres Klinikaufenthalts eine negative Nachricht.
Die ‚Sorry Not Sorry‘-Sängerin befindet sich seit wenigen Wochen in einer Entzugsklinik, nachdem sie sich im Cedars-Sinai-Krankenhaus von ihrer vermeintlichen Überdosis erholt hatte. Aktuell kämpfe sie mit allen Mitteln gegen ihre Drogen- und Alkoholsucht. Doch nun wird sie eine Nachricht sicherlich schwer bedrückt haben. Wie ‚TMZ‘ berichtet, sollen Einbrecher während ihrer Abwesenheit versucht haben, in die Villa der 26-Jährigen einzubrechen. "Protokolle elektronischer Kommunikation" sollen der entscheidende Hinweis gewesen sein, dass die Männer auf ihr Grundstück in West Hollywood vorgedrungen sein sollen. Letztendlich sei aber noch alles gut gegangen.

Derweil plane die Sängerin ernsthafte Veränderungen. Laut ‚Radar Online‘ solle die Musikerin mit dem Gedanken spielen, sich endgültig aus der Öffentlichkeit zu ziehen. Bisher habe sie bereits alle Tour-Termine abgesagt. Jahrelang habe Demi Stärke bewiesen und ihre Sucht im Zaum gehalten, doch nun habe sie sich "selbst verloren": "Ihre Trockenheit wurde zu einer Abwärtsspirale. Sucht ist eine Krankheit und sie ließ sie außer Kontrolle geraten." Schuld daran trage der Promistatus der 26-Jährigen: "Es kann unerträglich sein, so berühmt wie sie zu sein. Demi war so lange so stark, aber sie ist eingebrochen." Die hübsche Brünette habe sich selbst zu sehr unter Druck gesetzt: "Sie hat sich selbst zu hohe Erwartungen gesetzt und es war zu viel. Ihr Entscheidungsfindungsprozess wurde ernsthaft geschädigt. Aber sie ist nur menschlich."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?