Demi Lovato: Sie hatte ihr Leben lang Suizidgedanken

Wusstest Du schon...

Pete Davidson: Falsche Trainingstipps für Alec Baldwin

Demi Lovato gesteht, dass sie viele Male darüber nachdachte, sich das Leben zu nehmen.
Die Popsängerin machte nie ein Geheimnis aus ihren psychischen Krisen. Sowohl ihre Drogenvergangenheit als auch ihre Essstörung thematisierte sie öffentlich. Nun spricht sie im Interview mit dem ‚People‘-Magazin auch über ihren Wunsch, Selbstmord zu begehen.

„Ich hatte mein ganzes Leben lang Suizidgedanken“, enthüllt die 28-Jährige. „Wenn es je wieder dazu kommen sollte, habe ich unglaubliche Unterstützung. Weil ich eine empathische Person bin, fühle ich alles so tief und so extrem, bis zu dem Punkt, an dem es wirklich dunkel wird. Aber ich habe jetzt Unterstützung um mich und lasse nicht zu, dass es in all meine Gedanken eindringt.“

Im Gegensatz zu vor ein paar Jahren sei die Musikerin heute „vorbereitet“ auf etwaige Rückfälle. Wann immer sie sich schlecht fühle, kontaktiere sie Menschen, denen sie vertraue. „Wir sprechen darüber, welchen Behandlungsplan ich brauche und manchmal besteht er einfach darin, dass ich schlafen muss. Manchmal ist es Tagebuch schreiben, manchmal ist es eine Meditation“, schildert Demi. Über die Jahre habe die ‚Anyone‘-Künstlerin viele wertvolle Ressourcen und Techniken gefunden, die sie aus einem dunklen Loch holen könnten.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Andie MacDowell: So wichtig ist Beauty

Sarah Ferguson: ‚Diana würde zwischen Santa Barbara und dem Kensington Palace pendeln‘

Matt Damon will Rolle in jedem Steven Soderbergh-Film

Was sagst Du dazu?