Demi Lovato: Unterdrückt vom Patriarchat

Wusstest Du schon...

The Weeknd und Roddy Ricch treten bei den MTV VMAs auf

Demi Lovato wurde durch das Patriarchat von ihrem Coming-Out abgehalten.
Die 28-jährige Sängerin erklärte vor kurzem, dass sie sich als nicht-binär identifiziere und in ihrer Muttersprache Englisch die Pronomen ‚They/Them‘ benutze. Ihre Geschlechtsidentität änderte sich laut eigener Aussage, als Demi bemerkte, dass das Patriarchat sie in eine Schublade zwängen wolle. Im ‚Fire Drill Fridays‘-Livestream von Jane Fonda erzählt sie: „Nachdem ich mein Leben jahrelang für andere Menschen gelebt habe und versucht habe, mich im Patriarchat kleiner zu machen — sie beherrschen die Branche, sie sind im Zentrum von allem. Als mir das klar wurde, dachte ich mir ‚Auf welche Weise hat mich das Patriarchat noch zurückgehalten?‘ Und für mich war es, dass ich in eine Schublade gesteckt wurde. ‚Du bist weiblich, du musst so sein, das musst du tun, träume nicht von mehr und sprich nicht laut.‘ Das passte mir nicht, denn dafür bin ich zu freimütig.“

Die ‚Sober‘-Interpretin forderte außerdem ihre Fans dazu auf, mehr Verständnis für andere aufzubringen. Demi erklärte: „Ich glaube, dass ich die Menschen dazu auffordern kann, mehr Mitgefühl und Empathie für andere zu haben. Wenn es dir schwer fällt, anderen das zu zeigen, dann geh in dich, finde es in dir, damit du es für andere finden kannst, denn das ist es, was uns zusammenbringen wird.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kendall Jenner will einstweilige Verfügung gegen einen Mann, der sie seit DREI JAHREN stalkt

Kylie Jenner ist jetzt “näher” an der Familie

Ben Afflecks Ex Lindsay Shookus: Geht da was mit Jennifer Lopez‘ Ex Alex Rodriguez?

Was sagst Du dazu?