Demi Lovato: Veränderte Pronomen sind auch für den Star selbst verwirrend

Wusstest Du schon...

Pink: S***-Jahr mit Knochenbruch beendet

Demi Lovato gesteht, manchmal selbst mit den eigenen Pronomen durcheinanderzukommen.
Der Popstar outete sich kürzlich als nichtbinär und will seitdem mit den Pronomen „they/them“ angesprochen werden. Die Umstellung fällt aber nicht nur den Fans schwer. „Wenn ihr mich mit dem falschen Geschlecht ansprecht – das ist okay“, schreibt Demi nun in einem neuen Instagram-Post. „Ich stecke mich manchmal selbst versehentlich in das falsche Geschlecht! Es ist eine gewaltige Umstellung, die Pronomen zu verändern, die ich mein ganzes Leben lang für mich selbst verwendet habe. Und es ist manchmal schwierig, sich daran zu erinnern!“

Dem Ex-Disney-Star ist es einfach wichtig, dass die Fans ihr Bestes geben. „Solange ihr weiter versucht, meine Wahrheit zu respektieren und solange ich mich an meine Wahrheit erinnere, wird die Veränderung auf natürliche Weise kommen. Ich bin einfach dankbar für eure Bemühungen, euch daran zu erinnern, was so viel für meinen Heilungsprozess bedeutet“, erklärt das Musik-Idol.

Fehler könnten natürlich immer passieren, aber das wichtigste sei der gute Willen, fügt Demi hinzu. „Ich hatte das Gefühl, das posten zu müssen, weil ich oft sehe, dass das Ändern der Pronomen verwirrend für manche sein kann und andere es schwer finden, sich daran zu erinnern. Alles dreht sich um eure Absicht. Es ist wichtig für mich, dass ihr es versucht, aber wenn ihr einen Fehler macht, dann ist das okay“, versichert der 28-jährige Star. „Erinnert euch daran, dass ich euch liebe und macht weiter.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Melanie Müller: Der Haussegen hängt schief

Premiere auf dem roten Hollywood-Teppich: Kommen Prinz Harry und Herzogin Meghan zu den Emmys?

GNTM-Kandidatin Carina Zavline: Es hat gefunkt – das ist ihre große Liebe

Was sagst Du dazu?