Demi Lovato ist mittlerweile vollständig abstinent.
Der nichtbinäre Musikstar hat eine bewegte Vergangenheit mit Alkohol und Drogen hinter sich. 2018 wäre er fast an einer Drogen-Überdosis gestorben und befindet sich seitdem in Behandlung. Im März enthüllte Demi, „California sober“ zu sein, also immer noch gelegentlich Alkohol zu trinken und Marihuana zu rauchen. Damit ist nun jedoch Schluss: Auf Instagram stellt der Ex-Disney-Star klar, jegliche Drogen aus seinem Leben verbannt zu haben. „Ich unterstütze meine ‚California sober‘-Weise nicht länger. Vollständig nüchtern ist der einzige Weg“, schreibt Demi.

Noch im Frühjahr hatte der 29-jährige Star erklärt, die Rahmenbedingungen seiner Genesung „wahrscheinlich nie zu diskutieren“. Als Begründung gab Demi in der ‚Zach Sang Show’ an: „Denn wenn ich mit Leuten ins Detail gehe, setzt es mich einer stärkeren Prüfung aus, als ich es brauche. Die einzige Kritik, die ich benötige, kommt von meinem Behandlungsteam. Und wenn das, was wir gerade machen, für mich klappt, geht es nur mich und sie etwas an.“ Demis gleichnamiger Song ‚California Sober‘ könne vielen Leuten „einen alternativen Pfad zu dem Genesungsprozess aufzeigen, den ich in den letzten zehn Jahren gelernt habe, in denen ich mich mit diesen Sachen beschäftigt habe.“

©Bilder:BANG Media International – Demi Lovato performs at Global Citizen Live Sept 2021 Getty