Denise Richards: Die Zeit nach ihrer Scheidung war hart

Wusstest Du schon...

Petra Nemcova: Im Mutterglück!

Denise Richards’ Scheidung von Charlie Sheen hat ihre Arbeit “beeinflusst”.
Die 49-jährige Schauspielerin trennte sich 2005 nach weniger als drei Jahren Ehe von dem Schauspieler.

Rückblickend fand sie es schwer, die Trennung in der Öffentlichkeit zu verarbeiten, vor allem, weil sie bis dahin so sehr versucht hatte, ihr Privatleben privat zu halten. “Wenn ich Interviews gab, war ich sehr privat, was die Leute jetzt sicher schwer zu glauben finden, weil ich Reality-Shows gemacht habe und auf Instagram und so bin. […] Es war eine schwierige Sache, und ich habe viele Fehler gemacht. Ich habe offensichtlich eine sehr öffentliche Scheidung durchgemacht. Es war schwer für mich zu begreifen, dass meine öffentliche Scheidung meine Arbeit beeinflusste. Ich habe es damals nicht verstanden, weil ich dachte: ‘Wie kann das sein? Das ist mein Privatleben. Es sollte sich nicht auf meine Arbeit auswirken.’ Aber das tat es”, erklärt sie gegenüber dem ‘People’-Magazin.

Denise, die mit Charlie die Töchter Sam (16) und Lola (15) hat, arbeitete während ihrer Ehe dem Star kontinuierlich und erinnerte sich an die Zeit nach der Trennung als “eine der schwersten” in ihrem Leben. “Das war eine harte Sache für mich, durch die ich gehen und mit der ich umgehen musste. Ich wollte einfach nur das tun, was ich liebe und weiter machen”, so die Schauspielerin weiter.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?