Viply – das VIP Magazin

Denise Richards: Scheidung war Karriereknick

Denise Richards glaubt, dass ihre Beziehung zu Charlie Sheen der Auslöser für ihren Karriereknick war.
Die 49-jährige Schauspielerin war von 2002 bis 2006 mit dem Hollywoodstar verheiratet. Erst einige Jahre später wurde ihr klar, wie sehr die darauffolgende Scheidung ihren Erfolg in der Filmbranche beeinflusste. Im Interview mit ‘People’ erklärt Denise: “Ich habe offensichtlich eine ziemlich öffentliche Scheidung durchgemacht. Es war schwierig für mich zu verstehen, wie sehr meine Scheidung meine Arbeit beeinflusst hat. Ich habe es damals nicht verstanden, denn ich dachte mir ‘Wieso? Das ist mein Privatleben. Das sollte meine Arbeit nicht beeinflussen.’ Aber das tat es.”

Mit ihrer Rolle in ‘Sternenkrieger’ und ihrem Auftritt als Bond-Girl in ‘Die Welt ist nicht genug’ erlangte Denise Richards weltweiten Ruhm. Heute weiß sie, dass sie damals nicht ausreichend darauf vorbereitet war, mit dem plötzlichen Ruhm umzugehen. Im Gespräch erzählt sie weiter: “Das ist nichts, auf das man jemanden wirklich vorbereiten kann. Wenn ich Interviews gab, war ich sehr zurückhaltend, auch wenn die Leute mir das heute nicht mehr glauben, weil ich in Reality-Shows aufgetreten bin und Instagram benutze. Als ich anfing wollte man sich den Schauspieler in der Rolle vorstellen. Wir gaben unser Bestes, um das zu erhalten und unser Privatleben privat zu lassen. Das war schwierig und ich habe eine Menge Fehler gemacht.”

Die mobile Version verlassen