Der Herzog und die Herzogin von Cambridge: Keine Zeit für Filmabende

Wusstest Du schon...

Rose Byrne: Ihre Söhne sind richtige Streithähne

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge finden es wegen ihren Kids “nicht einfach”, Zeit für gemeinsame Filmabende zu finden.
Das Paar der britischen Königsfamilie traf den Schauspieler Micheal Ward, als dieser Anfang des Jahres einen BAFTA bekam, jedoch gab Prinz William zu, dass seine Ehefrau Catherine und er Wards Film ‘Blue Story’ noch nicht sahen, weil gemeinsame Filmabende wegen ihrer Kinder eher zu einer Seltenheit geworden seien.

Auf die Frage, ob das königliche Paar bereits ‘Blue Story’ geschaut hätte, erzählte Micheal gegenüber der ‘Sunday Times’-Zeitung: “Sie sagten, dass sie es versuchen würden, aber meinten, dass es so schwierig sei, sich Sachen anzuschauen, wenn die Kids da sind. Ich meinte, ‘Genau. Schaut es euch nicht mit den Kids an. Das ist noch nichts für sie.'” Und Micheal, der in Jamaika geboren wurde und in London aufwuchs, ist der Ansicht, dass sich die Herzogin mit seinem rasanten Erfolg bestimmt “identifizieren” könne. Ward fügte hinzu: “Ich weiß nicht, ob sie [Catherine] über meinen Weg Bescheid weiß. Aber sie weiß, dass es schnell passierte und für sie sind die Dinge auch verrückt schnell abgelaufen.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bülent Ceylan: Mehr Dialekt braucht das Land

Jennifer Aniston: Adoptiert sie oder adoptiert sie nicht?

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez: Sie haben sich getrennt!

Was sagst Du dazu?