Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge wollen das Stigma mentaler Probleme auflösen

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge warnten davor, dass die „Arbeit noch nicht getan ist“, wenn es darum geht, das Stigma zu entfernen, das mentale Gesundheitsprobleme umgibt.
Das Ehepaar veröffentlichte am Donnerstag (25. März) einen Videoclip für die Time to Change-Kampagne, in dem sie allen dankten, die ihre „Erfahrungen teilten“, um dadurch anderen Menschen zu helfen. Prince William erklärte in dem Video: „Wir wollten ein großes Dankeschön an alle senden, die ihre Erfahrungen teilten und mit der Time To Change-Kampagne aktiv wurden, dabei halfen, das Stigma rund um die mentale Gesundheit aufzulösen. Über die letzten 15 Jahre hinweg inspirierten und unterstützten die Time To Change-Champions tausende Menschen überall im Land und das Thema der mentalen Gesundheit ist nun, endlich, im Mainstream zum Teil unseres Alltags geworden. Wir müssen weiter darüber reden, aktiv sein und uns weiterhin gegen das Stigma aussprechen.“ Die Ehefrau des Prinzen, Herzogin Catherine, fügte in dem Video hinzu: „Bewegungen wie Time To Change haben dabei geholfen, die Haltungen zu verändern und mehr Offenheit im Umgang mit der mentalen Gesundheit in Schulen, Gemeinschaften und am Arbeitsplatz, zu fördern.“

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen