Der perfekte After-Baby-Body: Maren Morris macht nicht länger mit

Wusstest Du schon...

Roman Reigns: Erneute Leukämie-Erkrankung

Maren Morris hat genug von dem Druck, sich den perfekten After-Baby-Body herbeizutrainieren.
Die Country-Sängerin brachte ihren Sohn Hayes vor zwölf Monaten auf die Welt. Als prominente Mutter kann sie ein Lied davon singen, wie schwer es ist, den Erwartungen der Öffentlichkeit gerecht zu werden. Auf Instagram rechnet sie nun mit allen Bodyshamern ab.

„Ich werde nie mehr sagen, dass ich ‚versuche, meinen Körper zurückzubekommen‘“, stellt die ‚Middle‘-Sängerin klar. Sie hasse diesen Ausdruck, der impliziere, dass etwas mit dem eigenen Körper nicht in Ordnung sei. „Niemand hat ihn gestohlen, ich habe ihn nicht wie ein Schlüsselset verloren. Der Druck, den wir auf Mütter ausüben, wie früher auszusehen, ist unüberwindbar und zutiefst ärgerlich“, kritisiert die 30-Jährige weiter. „Du bist und warst immer verdammt knallhart und ja, ich bin stolz.“ Dazu teilte sie zwei Bilder, die sie einmal in Unterwäsche und einmal beim Training zeigen – mit einer ganz normalen Figur.

Ihr Post kam nicht nur bei den Fans, sondern auch bei Marens prominenten Followern gut an. „Amen!“, konnte Jenna Dewan ihrer Ansage nur zustimmen. Kristin Cavallari und Mandy Moore zeigten sich ebenfalls begeistert von der klaren Ansage der Musikerin.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Christina Aguilera: Zu viel Druck als Kinderstar

Olivia Wilde und Jason Sudeikis gehen gegen einen mutmaßlichen Stalker vor

Königin Elizabeth II.: Unterstützung bei öffentlichen Auftritten

Was sagst Du dazu?