Diddy trauert um Kim Porter

Wusstest Du schon...

Fit mit Sarah und Dominic Harrison

Diddy trauert um seine Ex-Freundin Kim Porter.
Das Model wurde am Donnerstag (15. November) tot in seinem Haus in Los Angeles entdeckt. Porter hatte seit Wochen über grippeähnliche Symptome geklagt, die Polizei schließt aus, dass Dritte mit ihm Spiel waren. Der ‚Been Around The World‘-Interpret, der mit Kim die Kinder Christian (20), Jessie James und D’Lila (beide 12) großzieht, sei am Boden zerstört, nachdem er vom Tod seiner Ex erfahren hat. Ein Insider verriet ‚People‘: "Diddy ist am Boden zerstört und schockiert. Kim und er standen sich sehr nahe, sie zogen die Kinder zusammen groß, obwohl ihre romantische Beziehung nicht funktionierte. Sie waren immer noch eine Familie."

Die genaue Todesursache steht noch nicht fest, wird jedoch derzeit ermittelt. Am Donnerstag wurde ein Notarztwagen zu Kims Haus bestellt, nachdem diese leblos und offenbar ohne Puls aufgefunden wurde. Bereits am Mittwoch soll Kim ihren Doktor aufgesucht haben, da ihre anhaltenden Symptome sich nicht besserten. Promis wie Drake und Rihanna bekundeten öffentlich ihr Beileid und ihre Trauer über den frühen Tod des Models. Eine Sprecherin für Diddy bat derweil darum, die Privatsphäre der Familie zu schützen. Sie erklärte: "Leider kann ich den Tod von Kim Porter bestätigen. Ich bitte darum, die Privatsphäre der Familie zu respketieren."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Vegane Mode mit Converse

Chris Pratt macht es offiziell

Robin Thicke: Sein Vater ist bei ihm