Die Jonas Brothers sind auf Platz 1!

Wusstest Du schon...

Sylvie Meis: Das ist ihr neuer Freund

Der neue Song der wiedervereinten Jonas Brothers, ‘Sucker’, katapultiert sie das erste Mal auf den ersten Platz der US-Charts.
Die Band, die aus den Brüdern Nick, Kevin und Joe Jonas besteht, hat sich mit ihrer heiß erwarteten Comeback-Single an die Spitze der ‘Billboard Hot 100’-Charts platziert. Das machte sie gleichzeitig zur ersten Band dieses Jahrhunderts, die mit ihrem Debüt die vorderste Chart-Position erreicht haben. Auf ihrem gemeinsamen Instagram-Account schrieben sie: "Heute ist ein großer Tag, Leute. Wir feiern offiziell unseren ERSTEN #1-Hit in den @billboard Hot 100 und dass wir die erste Gruppe dieses JAHRHUNDERTS sind (und die zweite JEMALS), die mit ihrem Debüt auf #1 landet… Wir können euch nicht genug danken für die Unterstützung. Wir lieben euch so sehr. Wir wollen auch ein GROßES Dankeschön an @republicrecords @philymack @ryantedder @frankdukes @louisbellmusic senden und an den Rest des Teams für all die harte Arbeit und dafür, dass sie alles für diese Platte gegeben haben. Das ist erst der Anfang… #Sucker"

Die Geschwister haben auch auf ihren persönlichen Profilen ein Dankeschön geteilt und versprachen, dass es in der Zukunft noch mehr geben wird. Kevin schrieb: "Ich kann euch nicht genug für all die Liebe danken!! Wir sind euch so unglaublich dankbar. […] #1-Debüt in den @Billboard Hot 100 LOS GEHT’S!!! #Sucker" Der jüngste Bruder Nick veröffentlichte ein witziges Bild von sich unter einem Bettüberwurf mit John Stamos’ Gesicht darauf. Er betitelte das Foto mit den Worten: "Ich werde heute Nacht gut schlafen, in dem Wissen, dass #sucker Nummer 1 ist!" Joe postete lediglich ein Video in seiner Instagram-Story mit der #1-Plakette. Er schrieb dazu, dass das dynamische Trio unglaublich dankbar und froh ist, dass sie wieder zusammen Musik machen, weil es lange Zeit so aussah, dass das nie wieder passieren würde.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sandra Oh meldet Schmuck als gestohlen

Taylor Swift: Deshalb gibt es keine Bilder ihrer Katze mehr

Justin Lin: Nach dem Film ist vor dem Film