Viply

Die Netflix-Serie ‘Ozark’ bekommt eine vierte Staffel

Nach der kommenden vierten Staffel der Serie ‘Ozark’ ist Schluss.
Die Netflix-Crime-Serie, mit Jason Bateman und Laura Linney in den Hauptrollen, kehrt für eine "überdimensionale" vierte und letzte Staffel mit insgesamt 14 Episoden auf die Bildschirme zurück. Dabei soll die finale Staffel in zwei Hälften mit je sieben Folgen unterteilt werden.

"Wir sind so froh, dass Netflix anerkennt, wie wichtig es ist, die Byrde-Saga vernünftig zu einem Ende zu bringen", sagte der Showrunner der Serie Chris Mundy in einem Statement. Serien-Star Jason Bateman – der den Geldwäscher Marty Byrde spielt und auch als ausführender Produzent und gelegentlicher Regisseur fungiert – sagte anlässlich der vierten Staffel: "Das war ein großartiges Abenteuer für uns alle. […] Eine überdimensionale Saison bedeutet überdimensionale Probleme für die Byrdes. Ich freue mich darauf, die Serie mit einem Knall zu beenden."

Der Streaming-Dienst kündigte die vierte Staffel auf Twitter an und versprach ebenfalls, dass die Serie "mit einem Knall" enden werde. Neben der Ankündigung ist ein kurzes Video zu sehen, das das bekannte "O"-Intro mit der Zahl 4 darin zeigt.

Die Termine für die neue Staffel müssen allerdings erst noch festgelegt werden.

Die mobile Version verlassen