„Die Quarantäne hat mich geschwächt“: Lukas Podolski will wieder fit werden

Wusstest Du schon...

Miley Cyrus: Deshalb braucht sie eine Pause von Social Media

Fußball-Liebling Lukas Podolski (36) hat noch ein bisschen mit den Nachwirkungen von Corona zu kämpfen.

Geschwächt ins Training

Der ehemalige Nationalspieler sollte ja eigentlich in der Jury von 'Das Supertalent' sitzen, aber da machte ihm die Covid-Infektion einen Strich durch die Rechnung. Der Star hat aber noch einen anderen Job – er spielt weiterhin Fußball und zwar beim polnischen Club Górnik Zabrze. So richtig fit ist er noch nicht, wie er dem 'Kicker' meldete: "Es ist alles wieder gut, ich bin auch wieder im Training. Durch die Quarantäne zu Hause bist du aber geschwächt. Ich konnte da relativ wenig trainieren."

Lukas Podolski gibt sich cool

Fußballerisch läuft es noch nicht so, aber die Köln-Legende hat ja auch noch einen anderen neuen Job – als TV-Experte für RTL. Fortan soll er seine Meinung abgeben und Spieler befragen. Sein neues Engagement sieht der Star ganz cool: "Ganz ehrlich? Ich habe mich nicht großartig vorbereitet. Die Praxis ist, wie im Leben sonst auch, die beste Schule."

Und so wird der ehemalige Nationalspieler wohl munter drauf los plaudern. Seine Fans finden es sicherlich schade, dass sie ihn nicht beim 'Supertalent' sehen können. Ihn selbst hatte das Aus durch seine Corona-Infektion auch sehr enttäuscht. "Was weh tut, ist, dass ich heute nicht da sein kann in meiner Halle und heute beim 'Supertalent', weil ich mich sehr sehr darauf gefreut habe. Ich hatte sehr, sehr viel Spaß und das fällt jetzt erst mal weg. Das ist erst mal bitter, aber das Leben geht weiter", hatte Lukas Podolski in einem Statement seinen Abgang als Juror kommentiert.

Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Philip hätte Königin Elisabeth II. zu „ein bisschen Entspannung“ geraten

Diese Dinge jagen ‚Halloween‘-Star Jamie Lee Curtis Angst ein

Bill Murray: Dreh zu ‘Ghostbusters: Afterlife’ war hart

Was sagst Du dazu?