© imago/E-PRESS PHOTO.com

Die wichtigsten Fakten zur neuen Schweden-Prinzessin

Wusstest Du schon...

Schwangere Beyoncé bricht Instagram-Rekord

Die Kinderschar der schwedischen Königsfamilie ist um ein weiteres Mitglied reicher. Prinzessin Madeleine (35) hat am heutigen Freitag ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Wie Ehemann und stolzer Vater Chris O’Neill (43) in einer Pressemitteilung verlauten ließ, freuen sich die beiden über eine gesunde Tochter. Doch wie wird Schwedens jüngste Prinzessin denn nur heißen? Und wann werden die nunmehr siebenfachen Großeltern König Carl Gustav (71) und Königin Silvia (74) ihr neues Enkelkind zum ersten Mal in den Armen halten können? Hier gibt es alle wissenswerten Fakten.

Die Geburt

Wie aus der offiziellen Bekanntmachung des schwedischen Königshauses hervorgeht, wurde die kleine Prinzessin am 9. März um 00:41 Uhr im Danderyd-Krankenhaus in Stockholm geboren. O’Neill soll seiner Frau während der gesamten Geburt zur Seite gestanden und später auch die Nabelschnur durchtrennt haben. Die vorangeschrittene Uhrzeit lässt darauf schließen, dass das Kind höchstwahrscheinlich auf natürlichem Wege das Licht der Welt erblickt hat. Sowohl Prinzessin Madeleine als auch ihre kleine Tochter seien in bester Verfassung, heißt es heute von Seiten des Hofes.

Seit zwei Jahren lebt Prinzessin Madeleine nun schon mit O’Neill und ihren beiden Kindern Leonore (4) und Nicolas (2) in London. Vor Kurzem wurde von der royalen Familie jedoch bestätigt, dass sie ihr drittes Kind wie geplant in Schweden zur Welt bringen werde. Mitte Februar bezog die 35-Jährige daher ihre alte Wohnung in Stockholm. Um dem schwedischen Steuerzahler nicht zur Last zu fallen, wurde allerdings darauf geachtet, dass die Entbindung aus privater Tasche des Paares gezahlt wurde.

Die kleine Prinzessin

Das erste Foto der neuen Schweden-Prinzessin ist ebenfalls bereits am heutigen Freitag veröffentlicht worden. Und wie O’Neill schon gegenüber „svenskdam.se“ ankündigt hatte, haben sowohl seine Gattin als auch das Baby die Klinik bereits wieder verlassen.

Ein weiteres winziges Detail konnte der 43-Jährige ebenfalls nicht für sich behalten. Zwar kenne er noch nicht die Augenfarbe seiner kleinen Tochter, sie sähe aber „Nicolas sehr ähnlich. […] Sie hat ein bisschen mehr Haare. Schwarze Haare. Sie ist sehr süß“, so der glückliche Vater. Bekannt ist außerdem, dass der Adelsspross bei einer Körpergröße von 50 Zentimetern ganze 3.465 Gramm auf die Waage bringt.

Der Name

Wie es die schwedische Tradition vorsieht, wird König Carl Gustav (71) am Montagvormittag eine Sondersitzung des Kabinetts einberufen. Auch Kronprinzessin Victoria (40), die Schwester von Madeleine, wird daran teilnehmen. Im Zuge dieser Sitzung werden sowohl der Name als auch die Titel des Kindes bekannt gegeben.

Ob die Buchmacher diesmal wohl richtig liegen? Madeleine und ihr Mann sind für ihre eigensinnige Namenswahl bekannt. Weder der Name von Töchterchen Leonore noch der ihres Sohnes Nicolas haben im königlichen Stammbaum Tradition. Sollten sich die Eltern bei ihrer Neugeborenen wider Erwarten für einen Ahnensnamen entscheiden, steht Alice (Name von Madeleines Großmutter) hoch oben im Kurs. Deutlich unkonventioneller tippen die Buchmacher auf Josephine, Celine oder Celeste.

Die Thronfolge

Das dritte Kind von Prinzessin Madeleine und Chris O’Neill besetzt aktuell Rang zehn der schwedischen Thronfolge. Nach Kronprinzessin Victoria und ihren beiden Kindern folgen zunächst Prinz Carl Philip (38) sowie dessen zwei Söhne. Auf Rang sieben steht Mutter Madeleine gefolgt von den beiden älteren Geschwistern des Neugeborenen.

Der heutige Tagesablauf

Obwohl es für frischgebackene Väter des schwedischen Königshauses eigentlich üblich ist, nach der Kindes-Entbindung vor die Kameras zu treten, wird O’Neill auch dieses Mal davon absehen. Dies bestätigte die Hofsprecherin Margareta Thorgren. Stattdessen soll der 44-Jährige seine zwei Mädels aus dem Krankenhaus nach Hause begleiten. Dort treffen dann auch Leonore und Nicolas das erste Mal auf ihre kleine Schwester.

König Carl Gustav und Königin Silvia (75) sowie Madeleines Geschwister, Kronprinzessin Victoria und Prinz Carl Philip von Schweden (38), sollen folgen. Das Königspaar hatte sich erst vergangenen Sonntag auf den Weg in die Schweiz zu einem zweiwöchigen Ski-Urlaub gemacht. Hofsprecherin Thorgren ließ jedoch verlauten: „Sie kommen früher von ihrem Trip zurück.“ Ihre Ankunft wird noch am heutigen Freitag erwartet.

Die nächsten Tage

Auf die Sondersitzung des Kabinetts am Montag wird der traditionelle Dank-Gottesdienst in der Schlosskirche folgen. Während die Mutter samt Neugeborenem höchstwahrscheinlich noch nicht daran teilnimmt, werden der Rest der Königsfamilie sowie Verwandte und Angetraute erwartet. Anschließend, gegen 15:00 Uhr, wird zu Feierlichkeiten anlässlich Kronprinzessin Victorias Namenstag geladen.

Wie Hofsprecherin Thorgen einige Stunden nach der Geburt mitteilte, werden Prinzessin Madeleine und ihre Familie nicht so schnell nach London zurückkehren. „Prinzessin Madeleine und Christopher O’Neill werden für einen ruhigen Start mit dem Kind fast den ganzen Frühling in Schweden bleiben. Sie werden auch einige Aufgaben und Termine übernehmen“, erklärte sie gegenüber der Presse.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Prinz George: Ein royaler Knirps wird fünf

Was sagst Du dazu?