Dieter Bohlen sagt seinen Familienurlaub für die ‚DSDS‘-Siegerin ab.
Der 64-Jährige wollte sich nach dem ‚DSDS‘-Finale eigentlich eine Auszeit mit seinen Liebsten gönnen und seine Freizeit genießen. Allerdings wurde er nun umgestimmt und hat das Vorhaben wieder abgesagt. "Ich will endlich mal, nach gefühlten 1000 Jahren, einen Sommer haben, in dem ich ganz abschalten kann. Handy aus, im Boot um Menorca, Mallorca, Ibiza und nicht immer diese nervigen Anrufe. Ich möchte mal nichts machen und in den Himmel gucken, ohne zu denken: Ich muss noch einen Titel schreiben", erzählte Dieter Bohlen erst vor Kurzem der ‚Bild‘. Aber dann schrieb er doch einen Song für Marie Wegener, die mit 16 Jahren die jüngste Siegerin der RTL-Castingshow geworden ist. Diesen "muss" er nun auch produzieren und streicht deshalb erst einmal den Urlaub. Das sei jedoch nicht geplant gewesen. Die junge Sängerin habe ihm hinter den Kulissen der Sendung unter Tränen gestanden, dass sie ein großer Fan seiner Kompositionen sei und daraufhin habe Dieter ihr den Song ‚Königlich‘ für das Finale geschrieben. Der Bohlen-Song soll nun die Charts stürmen und zum Hit werden. "Ab Dienstag werde ich mit Dieter im Studio stehen und das Album produzieren", verrät Gewinnerin Marie der Zeitung.

Dieter Bohlens Lebensgefährtin Carina Walz steht dabei hinter der Entscheidung ihres Liebsten. "Menschen, die sich lieben, sollten immer Verständnis füreinander haben", so der Produzent gegenüber ‚Bunte‘. "Carina sagte zu mir ‚Wenn du glücklich bist und es dir etwas gibt, verstehe ich das. Dann fliegen wir halt später.‘ Das finde ich super – im Umkehrschluss würde ich ihr auch immer den Rücken stärken." Eine Sache stört den TV-Star aber doch: "Nur schade um die Flüge. Die hatte ich als Sparfuchs ohne Storno-Möglichkeit gebucht."